Kategorie: AktuelleNEWS

Neue Ideen in der Pandemie – eine Lichterfahrt in Neu-Anspach

Illuminiertes Einsatzfahrzeug

Sich von den Beschränkungen der Pandemie nicht in die Knie zwingen lassen! Dieser Anspruch führte zu einem besonderen Event, bei dem das Deutsche Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr in Neu-Anspach eine beeindruckende Kooperation an den Tag legten.

Am 12. Dezember, dem 3. Advent, ab 17:30 Uhr fuhren weihnachtlich illuminierte Einsatzfahrzeuge des DRK und der Freiwilligen Feuerwehr eine 16 Kilometer lange Strecke kreuz und quer durch Neu-Anspach und seine verschiedenen Ortsteile.

Da in diesem Ort, im Speckgürtel Frankfurts, in diesem Jahr keine Laternenumzüge stattfinden konnten, freuten sich die Feuerwehr und das DRK auf viele Kinder und Besucher mit leuchtenden Laternen am Straßenrand.

Illuminiertes Einsatzfahrzeug

Neun geschmückte Einsatzfahrzeuge machten sich auf den Weg, um ein kleines Leuchten in die coronabelastete Vorweihnachtszeit zu bringen. Im Schritttempo bummelten sie durch die Straßen, ließen hin- und wieder die Martinshörner erklingen, und ihre Signallampen rotieren. Auch weihnachtliche Musik kam von einem der vorbeifahrenden Einsatzwagen.

Ein Traktor mit Transparent und einem Christbaum auf der Ladefläche fuhr ebenfalls in diesem Corso mit. Ein Leckerbissen für Fotografen und ein Schauspiel für all die großen und kleinen Zuschauer am Wegesrand.

Trecker bei Lichterfahrt

Fazit: Zur Nachahmung empfohlen.

Fotos: A. Woitun

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Mayday – ein Hilferuf aus der Gastronomie

Eingangsbereich Cafe Mutz

Die Gute Nachricht: Bisher gibt es noch keinen Lockdown. Aber trotzdem hat die Menschen der Mut verlassen, an ihr früheres gesellschaftliches Leben wieder anzuknüpfen.

Zum Beispiel das urig gemütliche Café Restaurant Mutz in Niederursel. Vom Unicampus Riedberg in etwa 15 Gehminuten zu erreichen. Vor Corona gerade in der kalten vorweihnachtlichen Zeit war da nachmittags und abends nur schwer ein Platz zu bekommen.

Jetzt, obwohl die Zahl der Tische reduziert wurde, und Bücherregale die Sitzgelegenheiten voreinander abtrennen (es gibt viel zu sehen und zu Schmökern) fehlt es an Gästen. Die 2 G-Regelung (nur Geimpfte und Genesene), Maske auf beim Kommen und Gehen macht einen Besuch so sicher, wie es unter den aktuellen Umständen nur möglich ist. Da herrscht in den Läden (Kauf von Weihnachtsgeschenken und Lebensmitteln) teilweise ein viel dichteres Gedränge.

Sitzecke im Café Mutz

Den Gastronomen geht langsam aber sicher die Luft aus. Frau Levi hat dieses Jahr schon das Café Metropol, das sie 26 Jahre lang erfolgreich geleitet hat verkauft, um sich zu verkleinern. Ob das Café Restaurant Mutz gehalten werden kann, hängt von der Nachfrage seitens der Stammkunden und auch der Laufkundschaft ab. Was wir heute tun oder unterlassen, beeinflusst die Infrastruktur unserer Stadtteile auf Jahre hinaus.

Zum Glück hat das Café Restaurant Mutz einen Newsletter ins Leben gerufen und ein Mayday an seine Stammkundschaft geschickt. Da zahlreiche Weihnachtsfeiern abgesagt wurden, steht der große Nebenraum mit viel Platz zur Verfügung. Man muss nur zugreifen.

Es wird auch wieder „Essen to Go“ angeboten. Alternativ gibt es selbst gebackene Plätzchen (Butterplätzchen, Vanillekipferl, Kokosmakronen, Husarenplätzchen, Nussecken, …). Auch Glühwein ist im Angebot und/oder jede Menge Bücher, Gewürze, Tees und Kalender als kleine Präsente zur Weihnachtszeit.

Öffnungszeiten

Für fleißige Bucheinkäufer und Bucheinkäuferinnen wird Montags und Dienstags, von 14:30 Uhr bis etwa 16:30 Uhr sowie nach Absprache geöffnet. So. kann der Kunde in Ruhe stöbern und sich auf Wunsch beraten lassen.

Die schlechte Nachricht ist, dass es für die Mutz zur Zeit keinen Sinn ergibt, täglich abends zu öffnen, denn es kommen noch zu wenig Gäste.

Aktuelle Öffnungszeiten:
Mittwoch       10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Donnerstag   10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Freitag           10:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Samstag        10:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Sonntag        10:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

Anschrift

Café Restaurant Mutz
Alt Niederursel 27
60439 Frankfurt/Main

Tel.: 069-96 86 47 58
eMail: mail@cafemutz.de
Web: https://www.cafemutz.de/

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Keimbelastung im Urselbach

Urselbach

Der Urselbach, entspringt im Hochtaunuskreis und fließt 16 Km durch Oberursel, Weißkirchen nach Niederursel und mündet dann in Heddernheim in die Nidda. Er führte bis ins 19. Jahrhundert genug Wasser und lieferte durch sein Gefälle von 250 Meter Höhenunterschied Energie, um an seinem Lauf eine Vielzahl von Wassermühlen zu betreiben. Allein in Niederursel standen die Krebsmühle, die Schilasmühle, die Obermühle, die Untermühle und andere Mühlen.

Die zunehmende Trockenheit, sowie die Nutzung des Baches zur Bewässerung, führten vor allem in den warmen Sommermonaten zu immer weniger Wasserzufuhr. Zwischen Ober- und Niederursel befindet sich ein Klärwerk, das die Abwässer von Oberursel reinigt. In heißen Sommermonaten können diese Abwässer der einzig verbleibende nennenswerte Eintrag an Wasser in den Bachlauf sein.

2017 hatte nun sich Jemand nach einem Sturz in den Eschbach mit einem multiresistenten Keim infiziert und war daran verstorben. Dies führte dazu, dass im Folgejahr der Ortsbeirat von Niederursel sich mit einer Frage an den Magistrat der Stadt Frankfurt wandte, um zu erfahren, wie es mit diesen Keimen im Urselbach aussieht.

Jetzt liegt das Ergebnis vor. Bei Messungen vor und nach der Kläranlage in Oberursel wurden Erreger im Urselbach – wie befürchtet – gefunden.

Daher sollten in den benachbarten Grünanlagen die Nutzpflanzen nicht mit Wasser aus dem Urselbach bewässert werden. Das Schwimmen in Frankfurter Gewässern (Bächen und Seen) ist sowieso nicht gestattet.  Nach direktem Kontakt mit Wasser oder Schlamm aus dem Urselbach, sollten die Hände gründlich gewaschen werden.

Erstaunlicherweise war die Wasserqualität (mit Eignungsklasse 3) vor der Kläranlage in Oberursel sogar besser, als danach (mit Eignungsklasse 4).


Weitere Infos zum Urselbach: https://de.wikipedia.org/wiki/Urselbach

Details zur Auskunft des Magistrats: https://www.stvv.frankfurt.de/

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Stadtteilpreis 2021

Füreinander da sein

Diese Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert und wird jedes Jahr vom Ortsbeirat zum Jahresende vergeben. Dieses Jahr haben sich der Kerbeverein Kalbach e.V. und das Demenzzentrum „Trotzdem Aktiv“, eine Pflegeeinrichtung für demenzkranke Menschen darum beworben.

Herr Thomas Schmidt, Vertreter der CDU im Ortsbeirat 12, und zweiter Vorsitzender des 2016 gegründeten Kalbacher Kerbevereins stellte nun fest, dass der von ihm unterstützte Verein und das Demenzzentrum im Wettbewerb um den begehrten jährlichen Stadtteilpreis stehen.

Da die Unterstützung demenzkranker Menschen aber wichtiger ist, als Geld für Freizeitaktivitäten, zog Herr Schmidt mit Mandat seines Vereins die Bewerbung um den Preis zurück.

Beim Verein „Trotzdem Aktiv“ arbeiten auch Ehrenamtliche vom Riedberg und aus Bonames mit. Herkunftsländer oder Konfessionen spielen dabei keine Rolle. Jede Hilfe wird dankbar angenommen.

Mit dem Stadtteilpreis könnten zum Beispiel die Verträge für die Tablets verlängert werden, mit denen die Demenzkranken arbeiten. Auch neue Spiele könnten angeschafft oder Fahrtkosten für Ausflüge bezahlt werden.

Eine tolle Entscheidung, hier die Unterstützung von Demenz betroffener Menschen zu fördern.

Wer noch ein paar Euro dazusteuern möchte, kann seine Spende überweisen an:

Demenzzentrum TrotzDem-Aktiv
Raiffeisenbank im Hochtaunus eG
IBAN: DE28 500 617 41 0100 481 696

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Kennen Sie schon einen Edenmensch?

Edenmensch

Nein, dann können Sie ihn im Garten des NSV Bonames in der Nähe des „Alten Flugplatzes“ kennen lernen. „Edenmenschen“ sind lebende Skulpturen, die den gegenständlichen Nutzen eines Insektenhauses haben.

Auf der Suche nach einem Arbeitsplatz im Freien, um seine wunderbaren und repräsentativen Holzskulpturen zu erschaffen, schritt eines schönen Tages der freischaffende Künstler und Aktivist Achim Ripperger durch das Tor im Garten des NSV Bonames.

Seine Skulpturen-Chronologie entstand während der Corona-Pandemie und wurde gefördert durch ein Brückenstipendium der Hessischen Kulturstiftung. Sie war im Sommer 2020 auch im Alten Botanischen Garten sowie im Palmengarten zu sehen.

Die Figuren enthalten Öffnungen in denen Insekten eine Heimat finden und zugleich der Figur zur Lebendigkeit und zur Ganzheitlichkeit verhelfen, indem sie die Löcher mit ihren Chitin-Körpern verschließen.

Im „Edenmenschen“ verschmelzen Kunst und Natur miteinander“, erzählte der Künstler Achim Ripperger. Diese wunderbare Skulptur spendete er dem NSV Bonames. Sie bewacht den Teich den die Mitglieder in diesem Jahr gerade angelegt hatten.

Interessenten, die diesen magischen Ort mit dem „Edenmenschen“ bewundern wollen, kommen am besten bei schönem Wetter Samstags (in der kalten Jahreszeit) von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Garten vorbei, wenn Mitglieder des NSV Bonames dort am „Schaffen“ sind.

Lage des NSV Bonames Gartens

Bilder © 2021 Google.Bilder © 2021 AeroWest.GeoBasis-DE/BKG.GeoConteotMaxar Technologies.Kartendaten © 2021 GeoBasis-DE/BKG (©2009) Deutschland

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Weihnachts-Gottesdienste unter Pandemie-Bedingungen

Christbaumkugel

Übersicht über die Gottesdienstangebote der Kirchen im Ortsteil Kalbach-Riedberg am Heilig Abend 2021.

Evangelische Kirchengemeinde Frankfurt-Riedberg

Seit Dezember gilt die 3G- Regelung für Präsenzgottesdienste (betrifft die Christmette am 24.12. um 22 Uhr). Ein Nachweis (geimpft, genesen, getestet) ist vorzulegen.

Freitag, den 24. Dezember 2021

Titel Uhrzeit Zielgruppe Beschreibung
Videogottesdienst mit
Krippenspiel
15:00 Uhr Kinder Aufgezeichneter Video-Gottesdienst mit Krippenspiel von Kindern für Kinder.
Videogottesdienst mit
Weihnachtsstück
17:00 Uhr Familien Aufgezeichneter Video-Gottesdienst mit Krippenspiel der Konfirmandinnen und Konfirmanden.
Präsenzgottesdienst
Christmette
22:00 Uhr Erwachsene Mit Prodekan Holger Kamlah
Zum Gottesdienst muss man sich anmelden. Die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Wird auch als Audiostream übertragen. Der Stream kann über http://www.riedberggemeinde.de aufgerufen werden.

Quelle Homepage: https://www.riedberggemeinde.de/

Katholische Pfarrei St. Katharina von Siena in Frankfurt, Kirche St. Edith Stein

Für alle Gottesdienste ab dem 18.12. ist wieder eine namentliche Vorab-Anmeldung online oder telefonisch notwendig. Es besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und der Beachtung der Abstandsregeln. Da die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze beschränkt bleibt, bitten wir rechtzeitig da zu sein, um einen Sitzplatz zu bekommen. Für die Gottesdienste zu Weihnachten und zum Jahreswechsel wird die Anmeldung am 13.12. freigeschaltet.

Auch in den Wintermonaten müssen wir dafür Sorge tragen, dass unsere Kirchen gut durchlüftet sind. Bitte stellen Sie sich bei der Wahl Ihrer Bekleidung darauf ein. – Danke!

Freitag, den 24. Dezember 2021

Titel Uhrzeit Zielgruppe Beschreibung
Krippenfeier 15:00 Uhr Kinder und Familien (Pfr. Meiller)
Krippenfeier 16:30 Uhr Kinder und Familien (Pfr. Meiller)
Christmette 22:00 Uhr Erwachsene (P. Siby)

Quelle Monatsblatt: https://www.sankt-katharina-frankfurt.de/app/download/18543990925/Monatsblatt+11+2021.pdf?t=1637946511

Katholische Pfarrei St. Katharina von Siena in Frankfurt, Kirche St. Laurentius

Corona-Regeln wie bei der Kirche St. Edith Stein.

Freitag, den 24. Dezember 2021

Titel Uhrzeit Zielgruppe Beschreibung
Wort-Gottes-Feier 14:00 Uhr Kinder und Familien (P. Siby)
Wort-Gottes-Feier 16:00 Uhr Kinder und Familien (P. Siby)
Christmette 22:00 Uhr Erwachsene (Pfr. Venino)

Quelle Monatsblatt: https://www.sankt-katharina-frankfurt.de/app/download/18543990925/Monatsblatt+11+2021.pdf?t=1637946511

Josua Gemeinde Riedberg

Der Weihnachtsgottesdienst der Josua Gemeinde findet am Freitag, dem 24.12., um 15:30 Uhr im Foyer der Riedbergschule, Anschrift: „Zur Kalbacher Höhe 15, 60438 FFM“ statt.

Bitte informieren Sie sich unter info@josua-gemeinde.net, ob der Gottesdienst digital oder als Präsenzveranstaltung stattfindet.

Evangelische Miriamgemeinde Kalbach

Gemäß den Richtlinien unserer Ev. Kirche in Hessen und Nassau können Gottesdienste ab sofort nur noch unter 3G-Bedingungen gefeiert werden: Zutritt haben Geimpfte, Genesene und Getestete – jeweils mit Nachweis. Als Testnachweise gelten Antigentests, die in einem Testzentrum vorgenommen wurden und nicht älter als 24 Stunden sind bzw. PCR-Tests, die nicht älter als 48 Stunden sind. Selbsttests sind nicht zulässig.

Für Kinder ab 6 Jahren und nicht geimpfte Jugendliche muss das Schul-Testheft vorgelegt werden, bei Sonntagsgottesdiensten muss der letzte Eintrag vom Freitag davor sein, ansonsten ist ein Testnachweis wie für Erwachsene erforderlich.

Freitag, den 24. Dezember 2021

Titel Uhrzeit Zielgruppe Beschreibung
Krippenspiel 15:30 Uhr Kinder und Familien Einlass ab 15:00 Uhr
2-G-Gottesdienst: Geimpfte, Genesene + Kinder unter 12
nur mit entsprechendem Nachweis!
Christvesper 17:30 Uhr Familien Kollekte: Brot für die Welt

Wo? Im Crutzenhof in Kalbach (An der Grünhohl 9, 60437 FFM)

Quelle Gemeindebrief: https://miriamgemeinde.de/wp-content/uploads/2021/12/GB.pdf

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Erfolgreicher Auftakt des Sticker-Sammelfiebers

Einkaufswagen voller Sticker-Alben

Trotz kaltem Wetter, es hatte über Nacht sogar in Frankfurt ein wenig geschneit, kamen zahlreiche Vereinsmitglieder zur Auftaktveranstaltung des FC Kalbach e.V. auf dem Gelände des REWE Marktes in Kalbach.

Nicht nur die Nachfrage nach den angebotenen Alben Album im Vereins-Look (Starterkit für 5 Euro) war groß, sondern es wurden sofort auch zahlreiche Päckchen mit den beliebten „Stickerstars“ (Sticker Päckchen für 90 Cent mit 5 Sticker-Bildern) gekauft.

Ein Álbum wird beklebt

Während sich die Eltern vor allem dem Glühwein und Bratwürsten widmeten, die der Verein bei dieser Gelegenheit anbot, nutzte die Jugend gleich die Gelegenheit um untereinander ihre Stickerbilder zu tauschen und die erworbenen Schätze in die dafür vorgesehenen Plätze in den Alben einzukleben. So hatten alle Beteiligten ihren Spaß und genossen die Atmosphäre der vorweihnachtlichen Zeit.

Der Leiter des REWE, Herr Stefan Langhoff, bekam als Dank für die Kooperation vom Vorstand eine Vereinsflagge und ein Vereins Shirt überreicht, die demnächst an prominenter Stelle im Markt ihren Platz finden werden. Auf Grund des reißenden Absatzes, muss er sich nun bald wieder um Nachschub an Sticker-Päckchen kümmern. Der Schatzmeister wird sich über den finanziellen Zufluss sicher auch freuen.

Übergabe Trikot und Wimpel

Fotos: A. Woitun

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Geschenkideen für Advent und Weihnachten

Apfelprodukte für den Verkauf

Noch auf der Suche nach einem gesunden, regionalen und leckeren Weihnachtsgeschenk?

Wie wäre es mit Apfelsaft von Äpfeln, die auf den sonnigen Wiesen des Riedbergs gewachsen sind (nicht gespritzt, nicht gedüngt) oder Apfelwein?

Für Liebhaber nichtalkoholischer Produkte bieten sich ein Glas Quittenmus (leckerer Brotaufstrich, oder für Quittenstrudel geeignet, …) oder ganz ausgefallen, Apfelmus von der „Roten Sternrenette“ einer alte Sorte des Kulturapfels an?

Diese Produkte sind nur so lange erhältlich, wie der Vorrat reicht.

Mit dem Kauf dieser Produkte wird die Vereinsarbeit der IG Riedberg finanziell unterstützt und die intensive ehrenamtliche Arbeit der Baumpfleger moralisch anerkannt.   🙂

Das motiviert dann unsere Mitglieder auch im kommenden Jahr sich wieder voller Begeisterung um die Pflege und den Erhalt der Streuobstwiesen zu kümmern und dabei praktischen Pflanzen- und Tierschutz zu betreiben.

Wer Lust hat, in der Gruppe der „fröhlichen Baumpfleger“ mitzumachen, schicke MainRiedberg einfach eine kurze Nachricht (mail@main-riedberg.de). Wir melden uns dann.

Preise:

3 Liter Obst-Saft (Bag-in-Box) kostet 9 Euro plus 1 Euro Pfand für die Kartonage.

0,75 Liter Apfelwein kosten 3 Euro.

Apfel- und Quittenmus gibt es in verschieden großen Gläsern, je nach Inhaltsmenge (150 g bis 400 g) rangieren die Preise zwischen 2,50 Euro bis zu 6 Euro.

Bestellung unter:

Die Produkte können bestellt werden entweder per eMail (kontakt@ig-riedberg.de) oder telefonisch unter der mobilen Rufnummer: +49 (0)172-66 01 737

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Buchrezension: Die Teehändlerin

Buchcover Die Teehändlerin

Die Ronnefeldt-Saga, Band 1 von Susanne Popp.

Frankfurt 1838: Als Kaufmannstochter und Ehefrau des Teehändlers Tobias Ronnefeldt genießt Friederike es sehr, ab und an hinter der Theke ihres Geschäfts zu stehen – sie liebt den blumigen, leicht erdigen Duft der dunklen Teeblätter.

Doch tiefere Einblicke in den Handel bleiben ihr verwehrt. Das ändert sich, als Tobias 1838 zu einer monatelangen Reise nach China, dem Land des Tees, aufbricht. Ausgerechnet jetzt, wo sie schwanger ist.

Bald merkt sie, dass sie dem neuen Prokuristen, den Tobias eingestellt hat, nicht trauen kann. Das ganze Unternehmen ist in Gefahr. So bleibt Friederike nichts anderes übrig, als die Geschicke des Hauses selbst in die Hand zu nehmen. Um diese Herausforderung zu bestehen, muss sie neue Kräfte entwickeln – und den Mut, sich zu behaupten.


Haus Ronnefeldt

Tobias Ronnefeldt absolvierte eine Lehre in Frankfurt, wechselte dann nach Rotterdam um zusätzliche Erfahrungen im Kolonialwarenhandel zu erwerben. 1823 gründete er dann sein Geschäft „in allen Gattungen Tee, ostindischen Manufakturwaren, Cigarren und anderen ost- und westindischen Produkten“ in der „Neuen Kräme“ im Zentrum von Frankfurt.

Erst nach dem Tod von Tobias Ronnefeldt 1845 setzte seine Frau vorübergehend einen Prokuristen ein, bis Söhne Carl Adolph und Philipp Wilhelm 1860 die Firma übernahmen.

Herwarth Westphal, der Enkel von Carl Rudolf und Emma Ronnefeldt, wird 1962 Mitinhaber der Firma. Seine Frau Ursaula Westphal lebt heute noch in Frankfurt.

Ende der 1970er-Jahre kam Frank Holzapfel zu Ronnefeldt. Er übernahm 1984 das Unternehmen von Herwarth Westphal, der 1987 in Ruhestand ging. Sein Sohn Jan-Berend Holzapfel trat 2012 die Unternehmensnachfolge seines Vaters an. (Quelle: Wikipedia)

Die Firma Ronnefeldt bietet heute mit zwei Dutzend Markenpartnern exklusive Teesorten aus nachhaltiger Produktion und inzwischen sogar einen Tee-Gin an. Der Firmensitz ist seit 1951 am Kurfürstenplatz 38 in Bockenheim, seit 2009 unterhält Ronnefeldt wieder ein Einzelhandelsgeschäft im Einkaufszentrum My Zeil.

Susanne Popp

Die Schweizer Autorin, ist die Tochter von Jugendherbergseltern – Hagebuttentee, serviert in großen Metallkannen, gehört daher zu ihren Kindheitserinnerungen. Heute bevorzugt sie jedoch eine Tasse Darjeeling oder Oolong, und sie liebt es, in die Teeregionen der Welt zu reisen.

Mit der Schriftstellerei begann sie als Verfasserin von Privatbiographien. Die Geschichte der Familie Ronnefeldt zu erzählen, war ihr daher ein ganz persönliches Anliegen, denn in diesem Traditionsunternehmen verbindet sich die Sehnsucht nach fernen Ländern mit dem Schicksal einer Familie im Deutschland des 19. Jahrhunderts.

Verlag: FISCHER Taschenbuch
ISBN-13: 9783596706037
ISBN-10: 3596706033
Erstveröffentlichung im August 2021. Das Buch ist Teil einer Trilogie. Der 2. Band („Der Weg der Teehändlerin“) der Ronnefeldt-Saga ist geplant für den 30.03.2022.

Gastbeitrag

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Hilfe beim Abschiednehmen

Offiziellen Spendenübergabe

Die Mainova unterstützt das „KinderPalliativTeam Südhessen“ im Rahmen seines Projekts „Für immer im Herzen“ bei der Anschaffung von „Erinnerungsboxen“.

Diese Boxen sollen Familien unterstützen, in denen ein Kind unheilbar erkrankt. Die bunt gestaltete und mit Fächern und Schubladen ausgestattete Box ist hochwertig verarbeitet. Sie enthält zahlreiche liebevolle Utensilien, die Kinder auf ihrem letzten Weg begleiten sowie den betroffenen Angehörigen Hilfestellungen und Anregungen bieten.

Die aus den Niederlanden stammende Idee wird auf Initiative des „KinderPalliativTeams Südhessen“ als Pilotprojekt erstmals auch in Deutschland umgesetzt.

Dr. Sabine Becker, leitende Ärztin im KinderPalliativTeam Südhessen, sagt: „Der Verlust eines Kindes ist sehr schwer zu begreifen, daher ist die Box ein Hilfsangebot für die Angehörigen, die sich von diesem geliebten Menschen verabschieden müssen. Die Begleitgegenstände in der Box geben Betroffenen die Möglichkeit, Trauer zu leben und eigene Formen des Erinnerns zu finden.“

Teile diesen Beitrag mit Freunden