Vollsperrung auf der Rosa-Luxemburg-Straße

Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) hat bei Routinearbeiten auf der Rosa-Luxemburg-Straße zwischen der Abfahrt Marie-Curie-Straße und der Brücke über die gleichnamige Straße tiefe Senken und Löcher am Fahrbahnrand festgestellt. Aus diesem Grund wird die Straße ab Montag, 11. Mai, in diesem Bereich in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. „Die Schwere der Schäden und die Größe der Hohlräume können wir im Moment noch nicht beurteilen. Fest steht aber, dass die Behebung der Schäden keinen Aufschub duldet,“ erläutert Michaela Kraft, die Leiterin des ASE, die Dringlichkeit der Bauarbeiten.

Das Amt geht derzeit von einer Bauzeit von vier Wochen aus. Ziel ist es, die vorgefundenen Schäden umgehend zu beheben, damit keine weiteren Sperrungen und Maßnahmen erforderlich sind. Die gesperrte Strecke ist rund 500 Meter, das Baufeld 150 Meter lang. Es wird der komplette Oberbau aufgebrochen, also sowohl die Fahrbahndecke als auch die Tragschicht. Am Damm, über den die Rosa-Luxemburg-Straße verläuft, wird dann nach der Ursache gesucht. Gegen Ende der Maßnahme werden schließlich die Markierungen erneuert. Die Sperrung in beiden Fahrtrichtungen ist einerseits notwendig, um den vollen Umfang der Schäden ermitteln zu können. Ebenfalls nötig macht die Vollsperrung der Umstand, dass die Rosa-Luxemburg-Straße in diesem Bereich beidseitig nur einspurig verläuft.

Auswirkungen auf den Verkehr

Zur Vermeidung von Gefahrenstellen wird durch das ASE die Rosa-Luxemburg-Straße von Süden kommend direkt nach dem Rechtsabbieger in die Marie-Curie-Straße von Montag, 11. Mai, bis Freitag, 5. Juni, in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

In Fahrtrichtung Oberursel wird über Marie-Curie-Straße, Altenhöferallee, Riedbergallee, Carl-Hermann-Rudloff-Allee und Graf-von-Stauffenberg-Allee umgeleitet.

In Richtung Frankfurt-Stadtmitte kann die Baustelle über eine seitliche Abfahrtsrampe der Rosa-Luxemburg-Straße umfahren werden.

Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich im Internet unter http://www.mainziel.de .

Informationen: Stadt Frankfurt

Foto: Archiv