Schlagwort: Buchhandlung

Das Café Mutz hat jetzt auch unsere Lieblingsbücher

Lesungen und Kultur-Events gibt es schon seit Jahren im Café Mutz in Alt-Niederursel. Vor Corona und hoffentlich möglichst bald wieder. Bis dahin dürfen wir uns darüber freuen, dass Sabine Levi in ihrem Café auch noch das „Mooks“, eine neue Buchhandlung der Lieblingsbücher, eröffnet hat.

Im Café gibt es Schoko- und Himbeer-Mohn-Kuchen, als Hauptgericht Risotto mit Grünem Spargel, Gulaschsuppe und mehr. Wegen Corona leider nur „to go“. Wer sich einfach nur schnell sein Essen holen möchte und vielleicht schon einige Wochen nicht mehr hier war, wird staunen. Im Eingangsbereich stehen Tische und Regale mit Büchern, liebevoll und nach Themen geordnet. Von Schriftstellen wie T. C. Boyle, Sasa Stanisic bis zu Newcomer Benedict Wells, vom ersten echten Coronaroman von Juli Zeh bis zu Bestseller-Autorin Dörte Hansen und internationalen Autorinnen.

Dazu Sachbücher, etwa zum Thema alte Obstsorten, ausgewählte Kinderbücher und Spiele. Und ein langer, festlich gedeckter Tisch mit Kochbüchern statt eines Menüs, unter anderem von Starkoch Yotam Ottolenghi. Außerdem Gewürze, Teemischungen, alkoholfreie Schaumweine und andere kleine Entdeckungen von Sabine Levi, die sich auch wunderbar als Geschenk eignen.

Festlich gedeckt ist dieser Tisch – momentan mit tollen Kochbüchern Foto: MAINRiedberg Magazin

Café plus Buchladen – ein tolles Konzept

Es ist Freitag Nachmittag, kurz nach 16 Uhr. Da sie derzeit schon etwas früher schließt, hat die Inhaberin des beliebten Cafés in Alt-Niederursel Zeit, von ihrem neuen Lieblingsprojekt zu berichten. Das sie mitten in der Corona-Krise startete, obwohl ihr fast jeder davon abgeraten hat. Besonders ein Großhändler, dem sie die Idee vorstellte. Sabine Levi schüttelt immer noch etwas ungläubig den Kopf und sagt dann umso selbstbewusster: „Ich arbeite seit mehr als 30 Jahren erfolgreich in der Gastronomie und organisiere hier normalerweise fast jede Woche Kulturveranstaltungen. Ich lese selbst unheimlich gerne und weiß, was ich will.“

Als im November der zweite Lockdown kam, wusste sie, „dass es so nicht weitergehen kann“. Statt abzuwarten wollte sie anpacken. So entstand die Idee von „Mooks“, einer Buchhandlung der Lieblingsbücher, wie es Sabine Levi nennt. Trotz einiger Hindernisse konnte sie ihr Konzept binnen weniger Wochen realisieren und ihre Bücherwelt ist noch lange nicht zu Ende gedacht. 

Jeder kann Lieblingsbücher vorschlagen

Sie lässt sich ständig neue Leseproben schicken und von Freunden und Bekannten inspirieren, vergrößert sukzessive ihr Sortiment. Eines ist ihr wichtig zu betonen, um Missverständnissen vorzubeugen: „Das Mutz bleibt natürlich bestehen. Sobald wir wieder richtig aufmachen dürfen, machen wir auf.“ Nur mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass nun im Café Mutz auch eine Buchhandlung zu finden ist.

Selbstverständlich kann man hier auch Bücher bestellen. Es ist sogar möglich, Lieblingsbücher vorzuschlagen.

Weitere Informationen unter https://www.cafemutz.de . Das Mutz „to go“ und das neue „Mooks“ sind aktuell Mittwoch bis Freitag von 13 bis 16 Uhr, am Wochenende von 12.30 bis 16 Uhr / 16.30 Uhr geöffnet.

Fotos: MAINRiedberg Magazin

Auch die Kids können hier spannende Bücher und Spiele finden   Foto: MAINRiedberg Magazin

Teile diesen Beitrag mit Freunden