Verkehrskontrollen im Norden

Am Faschingsdienstag wurden über den Tag verteilt mehrere stationäre Kontrollstellen in Heddernheim, Bergen-Enkheim, Kalbach-Riedberg und im Riederwald, mit dem Ziel die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, eingerichtet.

Die Kontrollen wurden zu unterschiedlichen Zeiten, unter anderem tagsüber sowie in den späten Abendstunden, durchgeführt. Insgesamt konnten die Beamten zwei Personen feststellen, die ohne gültige Fahrerlaubnis fuhren. Bei einer anderen Person bestand der Verdacht das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben. Gegen zwei Männer wird darüber hinaus noch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, da bei Ihnen Kokain und Amphetamin in geringer Menge gefunden wurde. Daneben wurden noch weitere Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet.

Neben diesen Verkehrskontrollen fanden Kontrollen im öffentlichen Personen- und Nahverkehr statt. Hier wurden Verstöße gegen die Maskenpflicht zur Anzeige gebracht.

Foto: Maximilian Scheffler / Unsplash

Teile diesen Beitrag mit Freunden