Schlagwort: Müllerin von Ursella

Drei Tage lang wird gefeiert – die Niederurseler Kerb

Müllerin von Ursella 2023

Der Bürgerverein Niederursel-Nordweststadt e.V. und die Niederurseler Vereine laden ein zur Niederurseler Kerb vom 25. bis 27. August 2023. Ein buntes Kerbetreiben für die ganze Familie am Feuerwehrhaus, am Weißkirchener Weg und im Kirchgarten der Gustav-Adolf-Kirche. Insgesamt gab es 42 Mühlen am Urselbach, 8 davon allein in Niederursel.

Das Gelingen einer Kerb ist wie immer eine Herausforderung und ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, die eine große Menge Arbeit und Zeit investieren, einfach nicht zu bewerkstelligen….

Einen besonderen Dank an die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Niederursel, an den Bürgerverein Niederursel-Nordweststadt e. V. und an die Landfrauen. Ohne ihren ehrenamtlichen Einsatz wäre diese tolle Kerb nicht möglich. Sie fördert vor allem Gemeinschaftssinn, Tradition und Verbundenheit zum Ort Niederursel und seinen Nachbar-Ortsteilen. Das sieht man auch an vielen Ehemaligen die der Kerb jedes Jahr wieder einen Besuch abstatten.

Die Traditionen

Die erste Müllerin wurde mit Christine Greiff 1994, dem Jahr, in dem Frankfurt sein 1200-jähriges Bestehen feierte, vorgestellt. Damit ließ die Freiwillige Feuerwehr Niederursel die schöne Tradition des Kerbeumzugs wieder aufleben. Seitdem wurde dieses Fest alle Jahre wiederholt. Die Kerb selbst kann auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurückblicken.

Es wird auch eine kleine Tradition der letzten Jahre fortgeführt: Die Müllerin und ihr Schirmherr sind wieder ein tolles Vater-Tochter-Gespann.

Seit 5 Jahren wird die Müllerinnen-Brosche weitergereicht, da es ja weder Krönchen, noch Zepter oder Reichsapfel zum Inthronisieren gibt.

Zu Besuch kommt die Müllerin von Ursella zur Sachsenhäuser Kerb und zum Landesherrn ins Schloss Biebrich.

Die Müllerin von Ursella, Lilly Schmidt, die Erste.

Alter: 21 Jahre

Geboren und aufgewachsen: in Niederursel

Amtstracht: Dirndl in Grüntönen

Amts-Insignien: Die Brosche der Müllerinnen von Ursella
Weiße Schärpe mit grünem Aufdruck

Beruf: Studentin (Duales Studium BWL)

Hobbies:  Gardetanz beim TSC Schwarz-Gold Frankfurt
Mitarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Niederusel (Status aktuell: Freundin & Gönnerin)

Vorkenntnisse: Hat schon an zahlreichen Kerbeumzügen in Niederursel sowie an Faschingsumzügen in Heddernheim, Eschborn und Frankfurt teilgenommen.

Unterstützendes Umfeld: Die Eltern und die Schwester, sowie viele Kontakte zu ehemaligen Müllerinnen von Ursella

Lieblingsgetränk: Licor 43, ein Premium-Likör, aus der spanischen Stadt Cartagena. Nach einem geheimen Familienrezept hergestellt mit 43 natürliche Zutaten, darunter südländische Zitrusfrüchte und erlesene Kräuter. Gemischt mit Milch und gekühlt in einer Slush-Eismaschine.

Der Schirmherr

Stefan Schmidt, der Papa von Lilly

Verheiratet mit: Ute Schmidt, Müllerin von Ursella 2000

Sehr langjähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Niederursel (Wehrführer a.D.)

Der Prunkwagen

Es kommt ein neues Gefährt zum Einsatz. Geschmückt wird es wieder mit Birkenzweigen und Sonnenblumen. Ausgerüstet mit bemalten Seitenwänden (Motive: Niederurseler Mühlen, Emblem der Müllerin von Ursella). Versehen mit mehreren hundert Rosen, die es an die Gäste zu verteilen gilt.

Die Birkenzweige für den Wagen stammen von einem langjährigen Mitglied des Bürgervereins. Sonnenblumen und Rosen liefert eine Gärtnerei.

Historische Bedeutung

Der Titel „Müllerin von Ursella“ hat seinen Ursprung in den verschiedenen Mühlen, die damals von der Hohen Mark bis zur Nidda entlang des Urselbachs lagen. Dabei hat es nicht nur die typischen Kornmühlen, sondern auch Öl-, Papier- oder Tabakmühlen gegeben. Die Müllerin erinnert als Symbolfigur auf der Kerb an die ehemaligen Mühlen.

Der Umzug

Der Kerbezug durch Niederursel beginnt am Samstag, den 26. August, ab 16 Uhr. Gestartet wird an der Gaststätte „Zum Lahmen Esel“. Anschließend geht es weiter über die Spielsgasse zum Feuerwehrhaus am Weißkirchener Weg 69. Mit rund 1,3 Kilometern gehört die Zugstrecke zu den kürzeren Festrouten in Frankfurt.

Die Gaststätte „Zum Lahmen Esel“ lädt alle Teilnehmer am Kerbeumzug auf ein Glas Apfelsaft oder „Ebbelwei“ ein! Für die durstige Kehlen ist bei der Aufstellung zum Festzug oft der Bedarf nach kühlen Getränken schon groß, um den Durst zu löschen. Die Traditionsgaststätte stellt Apfelsaft/Ebbelwei pur und gespritzt auf die Fensterbank der Gaststube.

Auch mit dabei sind:

  • die Landfrauen, die dieses Jahr mit Velotaxis vorfahren und die Gäste mit kleinen Überraschungen erfreuen.
  • die Kinder der Heinrich-Kromer-Schule,
  • die Kolpingfamilie aus Heddernheim und
  • die Brunnen- und Kerbegesellschaft Sachsenhausen.

Der Kerbebaum

Die Feuerwehr holt traditionell den Baum aus der Hohemark. Er wird auf dem Gelände der Feuerwehr von mehreren Feuerwehrleuten gut bewacht, damit er nicht gestohlen werden kann. (Vor mehreren Jahren gelang es den Heddernheimer Kerbeburschen die Puppe zu entwenden. Sie musste mit zwei 30-Liter-Fässern Bier wieder auslöst werden)

Wenn die Teilnehmer des Kerbezugs bei der Feuerwehr ankommen (ca. 17 Uhr), wird der Baum aufgestellt und die Kerbeliesel an die Spitze hochgezogen. Danach geht es los mit dem Bierfass-Anstich durch die Müllerin von Ursella.

Der Weinstand

Ab Freitagabend ab 17 Uhr ist der überdachte Weinstand des Bürgervereins geöffnet. Dort werden die leckeren Sorten des Weinguts Jürgen Leber angeboten, der Haus und Hoflieferanten aus dem Rheingau.

Flammkuchen

Es wird wieder (Elsässer) Flammkuchen im traditionellen Holzbackofen bei über 300° Celsius gebacken.

Ursprünglich dienten die dünnen Brotteigfladen zum Testen der Temperatur des Steins vor dem Einschieben des Brotes in den Holzbackofen. Wurde der Teig schnell schwarz, war die Temperatur zum Brotbacken zu hoch, und man musste noch warten bis der Stein abgekühlt war. Während der Wartezeit wurden, sozusagen als Brotzeit, noch weitere Fladen einfachst belegt. Zuerst wurden sie nur mit Sauerrahm, später auch mit Zwiebeln und Speck belegt. Dies war die Geburtsstunde des Flammkuchens!

Kerbe-Gottesdienst

Der Kerbe-Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Kindergottesdienst. Ja nach Wetterlage wird er entweder in der Gustav-Adolf-Kirch oder im Kirchgarten stattfinden.

Mini-Frühschoppen -Neuheit-

Kurt Wolfer, ein langjähriges Mitglied des Vereins, der noch guten Rock’n’roll spielen kann und sein Freund, der Norbert Spengert am Saxophon spielen ab 12 Uhr im Kirchgarten. Dazu kann man sich Wein und Brezeln holen.

Die Bands

Die Äppelquetscher

Auftritt Freitag, 20 Uhr

“Die Äppel-Quetscher”, das sind 2 junge Vollblutmusiker aus Frankfurt und Umgebung, die sich besonders auf stimmungsgeladene Partymusik für Jung und Alt spezialisiert haben.

Hier bleibt kein Fuß still, kein Auge trocken, denn jedes Lied fährt einem direkt ins Bein, und die beiden Quetscher tauchen tief in ihre Rollen ein und erfüllen sie so mit Leben, dass sie auch Ihr Publikum in eine bunte Welt des Frohsinns und der Ausgelassenheit entreißen. (https://www.aeppel-quetscher.de/)

Johnny D. & die Schlagerboomers

Auftritt Samstag, 20 Uhr

Knallbunt zurück in die 1980er Jahre: Schrille Kleidung, völlig durchgeknallte Musiker und eine Auswahl aus Pop und Schlagern der 80er und 90er Jahre. Das sind »Johnny D. und die Schlagerboomers«. Auf die Besucher wartet ein knallbuntes Spektakel mit einer Musikauswahl, die viele noch aus ihrer Kindheit oder Jugend kennen. Die Band hat sich erst in Corona-Zeiten formiert. Zwischen den Liedern hat Johnny D. (alias Andreas Klughammer) auch immer den passenden Spruch auf den Lippen, um das Publikum zum Lachen und Mitfeiern zu bringen.

Traktor-Pulling sowie Spiel und Spaß für Kinder

Sonntag, 12 Uhr Traktor-Pulling (alte Feuerwehr-Tradition)

Verschiedene Mannschaften treten in Feuerwehrstiefeln (und Dirndl) gegeneinander an. Eine Mannschaft aus 2-3 Personen muss mit einem Seil einen älteren Traktor auf Zeit eine Strecke von 15 Metern mit Steigung hochziehen.

Dieses Jahr kommt noch eine Reihe von weiteren lustigen Spielen hinzu.

Sonntag, 12 Uhr Basteln am Kirchplatz

Die Kinder basteln Teelichter aus alten Marmeladengläsern, Dekorieren, üben den Kartoffeldruck und erstellen Leinenbeuteln (bei entsprechender Vorarbeit der Eltern).

Sonntag, 13 Uhr Spiel und Spaß für Kinder

Organisiert von der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Auch die Spritzwand wird wieder aufgebaut. Die Erstellung von Stickern, Malen und Kinderschminken werden angeboten.

Die Kuchen-Theke der Landfrauen

Samstags ab 15 Uhr / Sonntag ab 13 Uhr

Die Landfrauen haben ihre besten Rezepte aus der Schublade geholt und bieten leckere Kuchen im Hinterhof des Weißkirchener Wegs an. Dazu gibt es Kaffee.

Schausteller Buden

Es wurde ein neuer Schausteller gefunden, der ein bis zwei Handvoll Buden aufstellen wird. Derselbe Schausteller war schon erfolgreich auf der Kalbacher Kerb tätig.

Unterstützung durch Vereine

Insgesamt 13 Vereine sind an dem Fest beteiligt. Der Bürgerverein, die Freiwillige Feuerwehr und die Landfrauen bilden das Kernteam. Die restlichen Vereine sind beim Umzug mit dabei oder bringen sich mit kleineren Aktivitäten mit ein.

Das Programm

Freitag, 25. August 2023

17:00 Uhr Weinstand Bürgerverein
im Kirchgarten mit Flammkuchen aus dem Holzbackofen

20:00 Uhr Frankfurter Party-Nacht
mit der Gruppe „Die Äppelquetscher“
Eintritt: 5 € bei der Freiwilligen Feuerwehr Niederursel

 

Samstag, 26. August 2023

15:00 Uhr Kaffee und Kuchen
bei den Landfrauen im Weißkirchener Weg

16:00 Uhr Weinstand Bürgerverein
im Kirchgarten mit Flammkuchen aus dem Holzbackofen

16:00 Uhr Kerbeumzug
vom „Lahmen Esel“ bis zum Feuerwehrhaus

17:00 Uhr Aufstellen des Kerbebaums

17:30 Uhr Bierfass-Anstich der Binding-Brauerei
mit der Müllerin Lilly Schmidt und dem Schirmherrn Stefan Schmidt

20:00 Uhr Niederurseler Schlager-Nacht
mit der Gruppe „Johnny D. & die Schlagerboomers“
Eintritt: 8 € bei der Freiwilligen Feuerwehr Niederursel

 

Sonntag, 27. August 2023

11:00 Uhr Kerbegottesdienst
in der Gustav-Adolf-Kirche

12:00 Uhr Weinstand Bürgerverein
im Kirchgarten mit Flammkuchen aus dem Holzbackofen

12:00 Uhr Livemusik
mit Kurt und Norbert im Kirchgarten

12:00 Uhr Bastelstand
für Kinder im Kirchgarten

13:00 Uhr Gaudiwettkampf
bei der Freiwilligen Feuerwehr

13:00 Uhr Kaffee und Kuchen
bei den Landfrauen im Weißkirchener Weg

14:00 Uhr Kinderaktivität
auf dem Weißkirchner Weg

16:00 Uhr Treffen der ehemaligen Müllerinnen und Schirmherren
am Weinstand Bürgerverein im Kirchgarten

 

Es laden zur Niederurseler Kerb 2023 herzlich ein:

  1. der Bürgerverein Niederursel-Nordweststadt e. V.
  2. die Freiwillige Feuerwehr Niederursel 1903 e. V.
  3. der Landfrauenverein
  4. die TSG Nordwest 1898 e. V.
  5. der Ortsbauernverband Niederursel
  6. die Evangelische Kirchengemeinde Niederursel
  7. die Freie Bildungsstätte „der hof‘
  8. der SV Niederursel e. V.
  9. die Senioren Selbsthilfe Sen-Se e. V.
  10. das Naturpädagogische Zentrum Schilasmühle e. V.
  11. der Klaa-Pariser Musikzug
  12. Schüler der Heinrich-Kromer-Schule
  13. die Kostümgruppe der Brunnen- und Kerbegesellschaft Sachsenhausen e. V. „Sachsehäuser Berjersleut“
Teile diesen Beitrag mit Freunden