Schlaglöcher – die Arbeitspakete von Morgen

Riss im AsphaltPixabay License

Kälte und Feuchtigkeit sind Gift für unseren Straßenbelag. Erst sind es nur kleine Ritze oder Löcher, aber mit der Zeit werden daraus immer größere Schlaglöcher. Eine Gefahr für alle Nutzer unserer Straßen und Wege.

Am stärksten wachsen Schlaglöcher in den kalten Wintermonaten, Auch wenn diese in Frankfurt eher moderat ausfallen. Eine hohe Anzahl schwerer Fahrzeuge verursachen kleine Risse im Straßenbelag. Wasser dringt in diese Risse ein, dehnt sich dann bei Kälte aus und gefriert. Dadurch wird der Asphalt hochgedrückt. Taut das Eis unter dem Asphalt wieder auf bleiben Wasserlachen zurück. Wenn dann im Anschluss Fahrzeuge – insbesondere Schwerlastverkehr- die Straße nutzen, zerbröselt der Belag immer mehr und der Sog der Reifen reißt Stücke des bröckeligen Straßenbelags mit sich – ein Schlagloch entsteht.

Je mehr Kälte und Niederschlag den Einsatz von Streusalz und Split erfordern, um so ausgeprägter wird der Straßenbelag angegriffen. Je länger die kalten Perioden dauern, umso größer werden die Schäden im Straßenbelag.

Gefährdung

Insbesondere Motorrad- und Fahrradfahrer können schwer verunglücken, wenn sie ein Schlagloch übersehen. Bei Autos und LKWs kommt es eher zu Sachschäden. Der jeweilige Verkehrssicherungspflichtige ist für den Straßenzustand verantwortlich. Je nach Zuständigkeit für die Straße können dies der Bund, Länder, Kreise, Gemeinden oder auch eine Privatperson sein.

Wird eine gefahrenträchtige Beschädigung des Fahrbahnbelags festgestellt, muss umgehend gehandelt werden. Im Einzelfall kann zunächst eine Beschilderung (Warntafel und/oder Geschwindigkeitsbegrenzung) ausreichend sein.

Kaum Aussicht auf Schadenersatz

Der Kraftfahrer muss damit rechnen, dass der Fahrbahnbelag in Ordnung ist und keine Schäden aufweist. Dies gilt insbesondere für wenig befahrene Straßen. Im Gegensatz hierzu darf der Kraftfahrer auf Straßen mit hoher Verkehrsbelastung, wie beispielsweise Autobahnen, erwarten, dass keine erheblichen Vertiefungen bestehen, die zu Beschädigungen oder Unfällen führen können.

Zuständigkeit

In Frankfurt sind für die Straßen in der Regel die Mitarbeiter des Amtes für Straßenbau zuständig. Aber bei der Vielzahl von Straßen und bei der Geschwindigkeit mit der Schlaglöcher entstehen, sind Hinweise der Bevölkerung eine gute Ergänzung zu den regelmäßig durchgeführten Kontrollen des Amtes.

Erreichbarkeit

Die Hotlines der drei Baubezirke sind von Montag, dem 03.01.2022 an freigeschaltet.

Für unser Gebiet ist zuständig der Baubezirk Nord:
Telefon: 069-212-46926
eMail: bbznord.amt66@stadt-frankfurt.de
Alternativ kann auch einfach die Behördennummer der Stadt Frankfurt die »115« genutzt werden.
Oder man nutze den Mängelmelder auf www.ffm.de (ist auch als App fürs Smartphone verfügbar).

Auf jeden Fall ein herzliches ‚“Danke, gut gemacht!“ an alle aktiven Melder für ihren Einsatz für die Sicherheit auf unseren Straßen.


Eine anschauliche Beschreibung der Entstehung von Schlaglöchern findet sich hier:

https://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschichten/schlagloecher.php5

Teile diesen Beitrag mit Freunden