SC Riedberg: Training startet wieder!

Auch beim nach Mannschaften größten Fußballverein Hessens rollt seit gestern der Ball wieder. Um präzise zu sein: Der Trainingsbetrieb beim SC Riedberg wird stufenweise wieder hochgefahren. Vorab wurden die Trainer in einer Trainingssimulation mit mehreren Mannschaften gleichzeitig auf dem Sportplatz in der Altenhöferallee geschult. Das große Areal macht es möglich, getrennte Laufwege für Zu- und Abgang zum Training zu realisieren, so dass sich auf der Anlage möglichst wenige Sportler begegnen. „Erhöhte Disziplin und Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln werden es möglich machen, dass wir ab sofort wieder eine Art Sportbetrieb auf der Anlage haben können“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Den Anfang machen die U12-Mannschaften und älter. Die „alten Herren“ hatten bereits am Freitag zum ersten Mal wieder gegen den Ball getreten, selbstverständlich  ohne Grätschen und Körperkontakt, sondern hauptsächlich mit Übungen, die den Spaß am Fußball zurückholen.

Basketballer trainieren auf dem Sportplatz

Auch die mehr als 250 Basketballer des SC Riedberg nehmen das Training wieder auf – allerdings nicht in der Halle, sondern auf der Sportanlage in der Altenhöferallee und unter den dort geltenden strengen Auflagen. So wird es einen Sammelpunkt geben, wo die Kids bereits 15 Minuten vor Beginn eintreffen sollen. Dann kann nur maximal zu fünft trainiert werden.

Das Training ist kontaktfrei. Es wird also keine Zweikämpfe geben und eher Individual-Training sein. Auch ein Mindestabstand muss eingehalten werden und Hände sollen vorab desinfiziert werden. Die Umkleiden sind geschlossen, die Toiletten dürfen benutzt, sollen aber stets ebenfalls desinfiziert werden.

Doch die allermeisten sind sicher froh, dass es endlich wieder losgehen kann!

Photo by Sandro Schuh on Unsplash