Leider kein Weihnachtsmarkt am Riedbergplatz

Auch wenn der große Frankfurter Weihnachtsmarkt stattfinden soll – auf tolle Stände, Bratwurst, Glühwein, Künstler und Musik am Riedbergplatz können wir uns in diesem Jahr nicht freuen. Die IG Riedberg hat mitgeteilt, dass der Weihnachtsmarkt unter den aktuellen Bedingungen leider nicht möglich ist.

„Da sind zu viele Risiken, die wir ohne den finanziellen Puffer eines Osterfeuers als gemeinnütziger Verein nicht eingehen dürfen“, erklärt Markus Schaufler vom Vorstand der IG. Denn schon das Osterfeuer, wo 2019 rund 1000 Personen mitfeierten, wie auch das noch wesentlich größere Riedberg-Sommerfest mussten wegen Corona entfallen. Daher wird es dieses Jahr keinen von der IG Riedberg organisierten Weihnachtsmarkt am 3. Adventwochenende geben. „Wir bedauern es genauso wie viele Riedberge.“

Großveranstaltungen wie diese sind für einen Verein einfach zu unkalkulierbar, und die IG müsste, um eine gewisse Grundordnung sicherzustellen, auch noch professionelle Ordner stellen, was das finanzielle Risiko einer solchen Veranstaltung noch weiter nach oben treiben würde.

„Hoffen wir alle, dass sich spätestens zum Osterfeuer die Infektionslage soweit entspannt hat, dass wir damit die Gemeinschaftsveranstaltungen wieder aufnehmen können“, sagt Schaufler. Und schickt noch folgenden Appell hinter: Bis dahin liege es an jedem von uns, sich an die zwar vielleicht unliebsamen, aber, wie sich gezeigt hat, effektiven Vorsichtsmaßnahmen zu halten und beispielsweise einen Mundschutz zu tragen.

Foto: MAINRiedberg

Teile diesen Beitrag mit Freunden