Alle Sportanlagen ab Montag geschlossen

Kein Training von Fußball bis Rugby: Auch die Sportanlagen am Riedberg und in Kalbach sind ab Montag geschlossen.

Die Stadt Frankfurt teilte heute mit: Als Konsequenz der Verschärfung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie werden die Frankfurter Sportanlagen 2. November an geschlossen. Davon betroffen ist auch die Eissporthalle, die ebenfalls vom selben Tag an für den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Amateurvereine und für den öffentlichen Eislauf geschlossen wird. Zudem muss der Beginn der Hauptsaison mit der traditionellen Öffnung des 400-Meter-Außenrings bis auf weiteres verschoben werden. Vorgesehen war dieser für Samstag, 31. Oktober.

Die Schließung gilt nicht nur für die Amateur-Eissportvereine, sondern auch für die vielen Freizeitläufer. Im vergangenen Jahr waren dies insgesamt rund 270.000 Menschen aus Frankfurt und der Region.

ANZEIGE

Zunächst ist die Schließung bis Montag, 30. November, gültig. Eine Wiedereröffnung hängt von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab und von den daraus folgenden Beschlüssen von Bund und Ländern.

Aktuelle Informationen zur Öffnung von Sportanlagen und Eissporthalle sind auf den Websites www.sportamt.frankfurt.de und www.eissporthalle-ffm.de im Internet zu finden.

Foto: Sandro Schuh on Unsplash.com

Teile diesen Beitrag mit Freunden