Sportplatz-Erweiterung erst Ende 2020?

Die Details stehen jetzt fest: Die von Sportlern und den beiden Vereinen SC Riedberg und Riedberger SV schon lange ersehnte Sportplatz-Erweiterung östlich der Altenhöferallee kommt – aber voraussichtlich nicht vor Ende 2020. Das geht aus der Ausschreibung und dem Amtsblatt des Grünflächenamtes hervor. Die Anlage, die direkt gegenüber der bisherigen Sportanlage gebaut wird, wird ein Großspielfeld aus Kunstrasen, eine Rundlaufbahn mit vier Spuren sowie Kleinspielfelder, Erschließungsflächen plus Parkplätze erhalten. Ein Schwerpunkt wird also auf Leichtathletik und Fußball liegen.

Vor Baubeginn müssen allerdings noch Baugrunduntersuchungen, Kampfmittelerkundungen und bodendenkmalrechtliche Erkundungen durchgeführt werden. Vorübergehend befand sich auf dem Grundstück eine Kita, deren Container bereits zurückgebaut sind. Unmittelbar neben dem Sportplatz-Areal haben aktuell bereits Bauarbeiten begonnen. Hier wird in denn nächsten Monaten ein breiter Grünstreifen und unter anderem ein großer Spielplatz zum Thema „Bauernhof“ entstehen.

Planung ruhte wegen des Feldhamsters

Die Planungen laufen schon einige Jahre, ruhten aber wegen des Feldhamsters. Zur Erinnerung: Naturschützer mussten erst untersuchen, ob in diesem Bereich geschützte Feldhamster leben. Als sich herausstellte, dass nur noch zwei Männchen zu finden sind, die wiederum nur in einer Erhaltungsstation gerettet werden können, gab es grünes Licht.

Laufbahn, Groß- und Kleinspielfelder, Umkleiden und Parkplätzen – so sieht die geplante Sportplatz-Erweiterung aus

Im Laufe des Jahres 2018 sollen die Voruntersuchungen erledigt sein, so dass die notwendigen bau- und finanzrechtlichen Genehmigungen bis Frühjahr 2019 vorliegen. Explizit heißt es: Baubeginn ist für den September 2019 vorgesehen. Die Baufertigstellung ist für den Dezember 2020 geplant. Es wird also noch dauern…

Fotos: Archiv