Mehr Grün plus Spielplatz „Bauernhof“

Zugegeben: Am Foto oben sieht’s noch nicht sehr Grün aus. Doch am Rand des Riedberg, in Verlängerung der Frischluftschneise vom Kätcheslachpark Richtung Norden, sind seit Ende Februar Arbeiter, Bagger und Abgrenzungen zu sehen. Denn dort, wo bisher Ackerland war, wird noch mehr Grün entstehen, plus ein großer Spielplatz zum Thema „Bauernhof“ für kleinere, aber auch größere Kinder. Abenteuer inklusive. „Die Bauzeit beträgt nach jetziger Planung etwa vier Monate. Die Pflanzung erfolgt im Herbst“, informiert Willi Körner, Sprecher der Hessenagentur.

Die Planung stammt noch von 2013/ 2014, „ruhte aber bekanntermaßen wegen des Feldhamsters“, so Körner weiter. Zur Erinnerung: Naturschützer mussten erst untersuchen, ob in diesem Bereich geschützte Feldhamster leben. Als sich herausstellte, dass nur noch zwei Männchen zu finden sind, die auch nur in einer Erhaltungsstation gerettet werden können, gab es grünes Licht.

Die Bauarbeiten für den Grünzug am Nordende des Riedbergs haben schon begonnen

Apropos Grün: Direkt an den bereits bestehenden Spielplatz neben der Kita Mobile wird eine Grünfläche entstehen. Mit einzelnen, kleinkronigen Bäumen wie Misteln und auch mit größeren wie Linden oder Ahorn. Ansonsten soll die Fläche als Wiese angelegt werden, die auch genug Platz zum Liegen und Bolzen bietet.

Das Highlight: Der Themenspielplatz „Bauernhof“

Nach diesem ersten Teil wird sich das Grün in einem breiteren Streifen 300 Meter Richtung Kalbach ziehen. Das hat zwei Gründe: Einerseits wird direkt daneben noch die Sportplatz-Erweiterung gebaut, andererseits ist hier der Themenspielplatz „Bauernhof“ geplant – das Highlight der neuen Grünfläche.

 

Mehr Grün plus Spielplatz „Bauernhof“: Hier ist der Plan der Hessenagentur

Landschaftsarchitekt Wilfried Baumgärtner schreibt von „Spiel- und Aufenthaltsbereichen für Kleine und Große“. Und darauf kann man sich freuen: eine Doppelseilbahn mit Startrampe, die durch das natürlich abfallende Gelände zum Wettgleiten einlädt plus eine Kletterlandschaft, die einem Getreideland nachempfunden ist, und eine Windmühle mit einzelnen Stockwerken. Diese Mühle aus Holz, die für Mamas, Papas und Großeltern ein Blickfang sein mag, kann über Stufen, Stangen und Netze erklommen werden. Drinnen kann man sich wunderbar verstecken oder wie in einer Höhle fühlen – und über eine Rutsche geht’s dann wieder raus.

Kletter-Trecker und Heuwagen plus Sand für die Kleinen

Im Kleinkind-Spielbereich wird es eine Sandfläche mit buntem Klettertrecker und einem Heuwagen geben. Der Heuwagen bietet eine Gurtrutsche sowie Backtisch, Sandschütte und Aufzug für Sandspiele. Auch sind noch unter anderem Holzhäuschen, eine integrative Spielanlage und natürlich Sitzgelegenheiten geplant.

Im wenigen Monaten kann’s dann losgehen…

***

Pläne & Informationen: HA Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

Fotos: MAINRiedberg