Tiefe Trauer über den Tod von Hessens Finanzminister Schäfer

„Selten erscheinen Nachrichten so unwirklich wie jene über den plötzlichen Tod von Hessens Finanzminister Thomas Schäfer und doch weicht das Unvorstellbare der schrecklichen und traurigen Realität. Unser Land hat einen großartigen Menschen, einen engagierten Streiter für eine bessere Zukunft Hessens verloren und sein Tod hinterlässt nicht nur eine große Lücke im politischen und gesellschaftlichen Geschehen Hessens, sondern auch in den Herzen vieler Menschen.

Thomas Schäfer war ein Gestalter, zupackend und entscheidungsstark. Er hat mit seinem Tatendrang, seinem unermüdlichen Einsatz und seiner Entscheidungsfreude viel Positives in unserem Land bewirkt und oftmals überhaupt erst möglich gemacht. Er war kommunikativ und hat immer den Versuch unternommen, auch bei schwierigsten Entscheidungen möglichst alle mitzunehmen, ohne es immer allen recht machen zu können. Mit seinen finanzpolitischen Initiativen hat er vielen Kommunen in Hessen neu auf die Beine geholfen und Perspektiven eröffnet, die vielerorts schon aufgegeben schienen. Er war auch für Frankfurt immer ein wichtiger und gesprächsbereiter Partner, der auf Augenhöhe zwischen den Interessen des Landes und den Bedürfnissen unserer Stadt Wege des Ausgleichs gesucht hat. Er war ein Mensch mit Humor, verlässlich, klar und verantwortungsvoll in seinem Handeln. Mit seiner hohen Sachkenntnis, seinem klaren Analysevermögen und seinem Einfühlungsvermögen hat er an vielen Stellen Brücken gebaut, um zu gemeinsamen Zielen zu gelangen. Sein Weg war nicht die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner, sondern nach dem besten Kompromiss für alle Beteiligten. Und auch dort wo Kompromisse nicht möglich waren, ließ er die Tür zum nächsten Gespräch immer offen. Er hat auch durch sein Wirken im Aufsichtsrat unserer Frankfurter Messe und als Vorsitzender des Beteiligungsausschusses wichtige Weichenstellungen für die Messegesellschaft und ganz unmittelbar für den Messestandort Frankfurt am Main mit auf den Weg gebracht. Sein Engagement für den Finanzplatz Frankfurt hat unsere Stadt gestärkt und in den Vorbereitungen des Landes auf die Auswirkungen des Brexit hat er die Interessen Frankfurts klar im Blick gehabt. Auch für unsere Stadt Frankfurt am Main bedeutet der Tod von Thomas Schäfer einen herben Verlust.

Er wird vielen Menschen fehlen, jenen die es jetzt schon spüren und jenen, die vielleicht erst später merken, was für ein großer Hesse Thomas Schäfer war“, sagte Bürgermeister Uwe Becker am heutigen Montag.

Informationen: Stadt Frankfurt

Foto: Hessisches Ministerium der Finanzen (HMdF)