Wohnungsbrand in der Graf-von-Stauffenberg-Allee

Am späten Freitagabend brannte eine Wohnung im 4. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Graf-von-Stauffenberg-Allee. Ein Anwohner wurde leicht verletzt.

Gegen 22.30 Uhr fing es in der Dachgeschosswohnung an zu brennen. Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Allerdings wurde die Wohnung weitestgehend durch die Flammen zerstört, sodass ein Schaden von etwa 50.000 Euro entstand. Da das Treppenhaus stark verraucht war, erlitt ein 38-jähriger Nachbar eine Rauchgasintoxikation, musste aber nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Aufgrund von Renovierungsarbeiten waren die beiden Bewohner zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Wohnung. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Informationen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Foto: Archiv