Veranstaltung zum Thema „Finanz-Tipps für Frauen“

Alter? Rente? Vorsorge? Wer im jüngsten Stadtteil Frankfurts wohnt, schiebt das am liebsten ganz weit weg. „Ich möchte Frauen ermutigen, diese Dinge möglichst früh selbst in die Hand zu nehmen“, sagt die selbstständige Vermögensberaterin Manuela Kurze, die sich mehr als „Sparschwein-Züchterin“ und Subventions-Lotse versteht. Denn immer noch sind es oft die Frauen, die aufgrund von Kindern eine Auszeit nehmen, jahrelang in Teilzeit arbeiten und zu wenig auf die eigene Vorsorge achten. Aber was muss ich tun, um richtig für die Zukunft zu planen? Was sind die Fallstricke? Welche staatlichen Förder-Möglichkeiten gibt es? All das sind Themen, welche Manuela Kurze am nächsten Montag, 18. März, um 19 Uhr bei einer Veranstaltung im Familienzentrum Billabong in der Graf-von-Stauffenberg-Allee ansprechen möchte. In den vergangenen Wochen fanden dort bereits zwei Gesprächsabende zu verschiedenen Berufsthemen unter dem Motto „Frauen für Frauen“ statt, auf Initiative von Billabong und MAINRiedberg. Der Eintritt ist auch diesmal kostenlos.

Die 46-jährige Expertin hat lange als Personalreferentin bei der Deutschen Bahn gearbeitet, bevor sie sich nach der entsprechenden Ausbildung dem Thema Vermögensberatung widmete. Sie berät Firmen wie Privatpersonen, engagiert sich ehrenamtlich am Riedberg und würde in Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen gerne auch Workshops in Sachen finanzielle Allgemeinbildung für Schüler anbieten. Am nächsten Montag aber wird der Fokus bei Vorsorgemöglichkeiten speziell für Frauen liegen.

Eine gute Nachricht noch: Aufgrund des großen Erfolges unserer Veranstaltungsreihe möchte das Familienzentrum Billabong das Projekt FRAUENfürFRAUEN fortsetzen. „Wir müssen das noch im Detail im Team besprechen. Aber momentan sieht es danach aus, dass wir das Projekt mit regelmäßigen Treffen ein Mal pro Monat und auch mit Gesprächsabenden mit Expertinnen fortsetzen“, erklärt Billabong-Vorstand Judith McCrory. Bei den Treffen könnte mit Ansage ein Thema besprochen werden, beispielsweise das Thema Businessplan. Die Treffen könnten bereits nach Ostern beginnen.

Dritter Gesprächsabend der neuen Reihe „FRAUENfürFRAUEN“

Ein kurzer Vortrag der Expertin, dann umso mehr Zeit für Fragen und persönliche Gespräche – das war und ist das Konzept der Informationsabende unter dem Motto „FRAUEN für FRAUEN“, die im Februar gestartet sind. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Kinderbetreuung bei Bedarf (bitte nach Rücksprache mit dem Familienzentrum!). Nach den Themen Selbstständigkeit und Wiedereinstieg in den Beruf folgt am nächsten Montag:

ALTERSVORSORGE & CO– Finanz-Tipps für Frauen mit der selbständigen Vermögensberaterin Manuela Kurze am 18. März um 19 Uhr

WO?

Café Billabong, Graf-von-Stauffenberg-Allee 46b, 60438 Frankfurt/ Riedberg

weitere Informationen unter www.main-riedberg.de und www.billabong-family.de

Fotos: MAINRiedberg