Thema Toiletten
im Riedbergzentrum

Immer mehr Menschen wohnen am Riedberg. Immer mehr Menschen gehen einkaufen – und deutlich wird immer mehr, dass die „Toilettensituation im Riedbergzentrum“ überprüft werden muss. Mit dieser klaren Bitte hat sich der Ortsbeirat nach einem Antrag der Grünen an den Magistrat gewandt. Es gibt derzeit jeweils zwei Toiletten für Frauen und Männer im Untergeschoss in der Nähe der Parkplätze plus eine barrierefreie Toilette in der ehemaligen Riedberg-Info. Allerdings wird das geringe und oft auch ungepflegte Angebot beanstandet. Hinzu kommt: In Anbetracht der starken Besucherfrequenz des Zentrums scheine auch eine Erweiterung erforderlich.

Der Antrag des Ortsbeirats lautet: Es ist zu klären, ob der Eigentümer des Riedbergzentrums in Zusammenarbeit mit den Ankermietern REWE, ALDI, dm-Drogerie und Cafe Wacker veranlasst werden kann, die bestehenden öffentlichen Toiletten zu erweitern. Auch sollten diese durch Betreuungspersonal regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden. In die Prüfung ist auch der Fortbestand der barrierefreien Toilette im Erdgeschoss einzubeziehen. Das heißt konkret: Sollte diese Toilette mit der neuen Nutzung der Räume nicht mehr zugänglich sein, ist gleichwertiger Ersatz zu schaffen.

(Fotos: cd)