Fahrradcodierung am Riedbergplatz

Fahrradfahren gehört heute für viele Menschen zum Alltag. Dies machen sich auch immer wieder Fahrraddiebe zu Nutze und stehlen neue, aber auch gebrauchte und sogar alte Fahrräder jeden Typs und jeder Marke. Neben den mechanischen und elektronischen Sicherungen ist die Codierung inzwischen ein sehr gutes Mittel, sein Fahrrad gegen Diebe zu schützen. Mittels eines Spezialgerätes wird die persönliche Identifikationsnummer sichtbar in den Fahrradrahmen eingebracht. Dieser Code gibt der Polizei Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer. Eine individuell eingravierte Nummer macht es Fahrraddieben erheblich schwerer, ihr „Diebesgut“ zu veräußern.

Aus diesem Grund führt das 14. Polizeirevier mit Unterstützung professioneller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Polizeipräsidium am Samstag, 12. Mai 2018, in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem Riedbergplatz eine Fahrradcodieraktion durch. Ferner steht das Polizeiteam für Fragen rund um das Thema „Fahrradsicherheit“  zur Verfügung.

 Codiert werden Räder gegen Vorlage von Eigentumsnachweis und Personalausweis. Fahrräder mit Carbonrahmen sind nicht geeignet.

Wann?     Samstag, 12.05.2018, 10:00 – 14:00 Uhr

Wo?         Riedbergplatz, 60438 Frankfurt am Main

Foto: Archiv