Eis essen für das Klima

Dieser Carrotmob ist nicht nur gut fürs Klima – die Aktion schmeckt auch richtig gut! Denn wie die Karotte, die man vor den Esel hält, damit er weiterläuft, wollen die Schülerinnen und Schüler der Erasmus AG am Gymnasium Riedberg Läden dazu bringen, nachhaltiger zu arbeiten. „Indem wir sie bestrafen? Nein, in dem wir sie belohnen!“, steht auf dem Plakat. Die Jugendlichen machen eine Woche lang Werbung für die Eisdiele La Piazza am Riedbergplatz, dafür versucht die Eisdiele, ihre Kunden von Plastiklöffeln, Plastikbechern und Strohhalmen abzubringen. Wenn doch gewünscht, wird in dieser Zeit nur biologisch abbaubares Material ausgegeben.

Die Aktion in der Eisdiele La Piazza auf dem Riedbergplatz läuft noch bis Freitag. Hungrige (und gerne auch klimabewusste) Eis-Fans sind herzlich willkommen!

Von der Zero-Waste-Woche bis zur Aktion Tauschenstattneukaufen – die Erasmus AG mit Schülern der siebten bis neunten Klassen möchte in lokalen Projekten nachhaltiges Denken und Handeln fördern „und so die Welt von Morgen ein kleines bisschen besser machen“. Das Gymnasium Riedberg nimmt mit dieser AG in dem EU-geförderten Projekt „Tomorrow –The WorldisFullofSolutions“ teil. Dazu gehört auch, dass die Riedberger Schüler ihre Lösungen teilen und mit Partnerschulen in Italien, Spanien und Frankreich diskutieren, die diese wiederum auf ihre Region übertragen und ausprobieren. Teil des Projekts ist aber auch der Austausch vor Ort, Kennenlernen inklusive. Am 22. September brechen 15 Jugendliche nach Marmande (Frankreich) auf und werden dort eine Woche bleiben.

Weitere Informationen unter www.gymnasium-riedberg.de

Grafik: Erasmus AG/ Gymnasium Riedberg