Babysitterbörse bei Billabong

„Hilfe, wir brauchen unbedingt einen Babysitter!“ So hört man es sicher in vielen Wohnzimmern am Riedberg. Aber wer könnte das übernehmen? Es gibt bestimmt viele Schüler/innen oder auch rüstige Senioren, die hier gerne helfen würden. Aber wie finden wir die?

Das Familienzentrum Billabong engagiert sich hier bereits und bietet allen einen Anlaufpunkt. „Ganz unkompliziert versuchen wir, die passenden Babysitter für die jungen Familien zu finden“, sagt Claudia Spahn, die seit Anfang des Jahres die Babysitterbörse koordiniert.

„Speed-Dating“ zwischen Babysitter und Eltern am 14. März

Jeder, der gerne als Babysitter im Stadtteil helfen möchte, kann ein Formular ausfüllen und ist damit automatisch in der Kartei des Familienzentrums erfasst. Für die Eltern gibt es dementsprechend einen Elternfragebogen. Die Formulare finden interessierte Familien und potentielle Babysitter auf der Homepage www.billabong-family.de oder direkt vor Ort während der Büroöffnungszeiten.

Am 14. März findet bei Billabong zusätzlich ein Kennenlernabend statt. Hierzu sind alle Babysitter und auch alle Eltern, die noch auf der Suche sind, eingeladen. In einer Art Speed-Dating können die Familien gleich mehrere Babysitter kennen lernen und herausfinden, wer persönlich und zeitlich zu ihnen passt.

„Riedberger helfen Riedbergern – so einfach kann es sein“, heißt es bei Billabong.

Weitere Infos zur Babysitterbörse und zum Kennenlernabend am 14. März um 19 Uhr im Familienzentrum in der Graf-von-Stauffenberg-Allee 46b unter www.billabong-family.de

Foto: Adobe Stock