Apfelfest in der neuen Grundschule 3

Viele der Eltern und Kinder an der neuen Grundschule 3 mussten sich schon verwundert die Augen reiben. Erst vor weniger als einem Jahr haben die Bauarbeiten für eine dritte Grundschule in unserem Stadtteil begonnen. Erst vor rund einem halben Jahr hatte man die ersten Informationen über die konkreten Planungen erhalten. Im August starteten bereits 85 Schülerinnen und Schüler in der provisorischen Stahlcontainer-Anlage am Ende der Hans-Leistikow-Straße in die Klassen 1 – 3. Und nun stand man gemeinsam in der Cafeteria der Schule, hörte den Liedern und Gedichten der Kinder zu, und genoss danach die vielen Leckereien des Buffets und feierte als Schulgemeinde das erste Fest.

Die Planungen und die Organisation des Apfelfests am 26. September waren die erste gemeinsame Aktion der Schule unter Führung von Direktorin Amrei Quandel und des neu gegründeten Fördervereins “Freundeskreis der Grundschule Riedberg 3”. Dieser wurde wenige Wochen zuvor in einer konstituierenden Sitzung ins Leben gerufen. Mit mehr als zwanzig motivierten Eltern und vielen Ideen und Plänen, wie man die neue Schule am besten unterstützen könnte.

Als erste gemeinsame Aktion wurde das Apfelfest in Angriff genommen. Im Vorfeld gab es viel zu organisieren und planen. Gemeinsam mit einigen Kindern wurden Äpfel rund um die Schule gesammelt, man fand helfende Hände und baute Kontakte mit Unterstützern auf. Der Mitarbeiter des Horts halfen tatkräftig mit, die IG Riedberg stellte die Apfelpresse zur Verfügung und stand mit Rat und Tat zur Seite. Der Lahme Esel aus Niederursel sponsorte das Fest mit Äppler und Saft, stellte Gläser und Bembel bereit, und zeigte sich wie so oft als groβartiger Unterstützer des Gemeinwesens auf dem Riedberg, wie Mitglieder des Fördervereins betonen.

Am Donnerstag vor den Herbstferien war es dann soweit und es war schnell klar:  Es hatte sich gelohnt. Weit über 40 Familien brachten selbstgemachte Köstlichkeiten mit, es gab Verkaufsteams, die diese Leckereien an die Schulgemeinde verkauften, Eltern halfen den Kindern, aus den gesammelten Äpfeln Saft zu pressen,  und die Kinder sangen Lieder und trugen Gedichte vor – alles rund um den Apfel und den Herbst.

Die Eltern, die Kinder, Schulleiterin Amrei Quandel und ihr Team, der Evangelische Verein, und die Unterstützer –  sie alle machten diesen Abend zu einem schönen Einstieg für die neue Grundschule 3.

Haben Sie Fragen, Interesse an der Mitarbeit oder möchten einfach Kontakt zum neuen Förderverein der Grundschule 3 aufnehmen? Die Mailadresse lautet foerderverein.grundschule3@gmail.com

Informationen: Förderverein “Freundeskreis der Grundschule Riedberg 3”

Fotos: privat

Apfelsaftpressen macht viel Spaß…
…aber auch die helfenden Eltern und der neu gegründete Förderverein freuten sich über ein tolles erstes Fest in der neuen Grundschule Riedberg 3