Keine Gebühren für geschlossene Kitas

Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung, hatte versprochen, Eltern und Familien in der aktuell schwierigen Situation, in der die Betreuungseinrichtungen nur noch für die Notfallbetreuung geöffnet sind, bestmöglich zu unterstützen. Mit der Entgeltbefreiung für die Krippe und die Grundschulkindbetreuung ist ein erster wichtiger Schritt bereits in der letzten Woche beschlossen worden. Laut Weber ist es jetzt gelungen, auch die Verpflegungspauschale für alle Alterssegmente im Monat April zu erlassen. Die Elternentgelte und die Verpflegungspauschale entfallen auch für die Kinder, die aktuell die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Die Dezernentin sagt: „Mit diesem Schritt möchte die Stadt Frankfurt alle Familien in dieser schwierigen Zeit unterstützen. Denn viele haben aktuell weniger oder keine Einnahmen, fürchten um die berufliche Existenz oder die Gesundheit von Angehörigen. Diese Familien zu entlasten, ihnen zumindest einen Teil ihrer Sorgen zu nehmen, war ein ganz wichtiges Ziel und mir persönlich ein großes Anliegen.“ Dass auch die Mitarbeiter in den systemrelevanten Berufen entlastet würden, ist laut Weber eine Selbstverständlichkeit. „Diese Menschen, die gerade wie die Kita-Fachkräfte in der Notbetreuung unsere Gesellschaft am Laufen halten, leisten Enormes. Wir sind stolz auf diese Menschen in unserer Stadt und sehr froh, sie durch eine gute und kostenlose Notbetreuung in ihrer wichtigen Arbeit unterstützen zu können“, betont die Dezernentin.

Informationen: Stadt Frankfurt

Foto: Archiv