Ein Netzwerk für Familien

Das Baby will nicht schlafen, nichts trinken. Es schreit fast die ganze Zeit. Dazu noch die Nachwirkungen der Geburt, die schlaflosen Nächte. Das bisherige Leben ist komplett auf den Kopf gestellt. „Junge Eltern sind oft verunsichert“, sagt Katrin Wünsche vom Kinderschutzbund. Hier setzt das Projekt Familiennetzwerk an, das gemeinsam mit der Stadt ins Leben gerufen wurde. Man will die Eltern „abholen“, stützen, helfen, aber auch einfach nur zuhören. Seit kurzem gibt es dieses Angebot auch bei uns auf dem Riedberg.

Katrin Wünsche betreut demnächst elf Standorte in Frankfurt und spricht von einem „Willkommensort“, der mit dem Familienzentrum Billabong als Partner auch bei uns realisiert werden konnte. Das Angebot ist insbesondere für Eltern und Kinder von 0 bis 3 Jahren gedacht, soll für alle offen, kostenfrei und niederschwellig sein. Konkret bedeutet das: Einerseits gibt es nun immer freitags von 15 bis 18 Uhr das Krabbelcafé Drop-In(klusive), wo man nicht nur andere Eltern kennenlernen, sondern auch Unterstützung finden kann. Andererseits gibt es schon seit 2017 den offenen Elterntreff in der Riedbergallee 15, der Montag bis Freitag von 9.30  bis 13 Uhr geöffnet ist.

„Viele Eltern wissen gar nicht, wo und wie sie Hilfe bekommen können“, sagt die Pädagogin. Auch da will man präventiv zur Seite stehen. Es ist sogar möglich, dass ehrenamtliche Begrüßungspatinnen zu Besuchen nach Hause kommen – natürlich nur, wenn das gewünscht ist. Um zu informieren.

Quartalsweise schickt Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld den Eltern von Neugeborenen Begrüßungspost und weist auf die wohnortnahen Angebote hin. So werden immer mehr Mütter und Väter auf das Krabbelcafé im Riedberger Familienzentrum aufmerksam. Jedes Baby bekommt ein Babymützchen, selbst gestrickt von den Ladies des Kreativtreffs. „Die haben vor Weihnachten beinahe im Akkord gestrickt“, berichtet Anja Hohmann von Billabong lachend, „da geht einem das Herz auf.“

Natürlich können auch Mütter und Väter aus anderen Stadtteilen kommen. Auch für ihre Babies gibt es eine kleine Mütze. Als Willkommensgeschenk.

Das Krabbelcafé Drop-In(klusive) ist freitags 15 – 18 Uhr im Familienzentrum Billabong, Graf-von-Stauffenberg-Allee 46 b, Frankfurt-Riedberg

Der Eltern-Kind-Treff des Kinderschutzbundes ist Montag bis Freitag 9.30 – 13 Uhr geöffnet. Adresse: Riedbergallee 15, Frankfurt-Riedberg

Die Angebote sind kostenlos. Das Familiennetzwerk sucht weiterhin Ehrenamtliche, die diese tollen Projekte unterstützen können, nicht nur für den Riedberg. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Familiennetzwerk@kinderschutzbund-frankfurt.de melden

Foto: Kinderschutzbund Frankfurt