Zwei Pokalsiege für
die Fußball-Mädchen

Beim Finalspieltag um den Kreispokal Frankfurt auf der Sportanlage der FG Seckbach war der SC Riedberg mit zwei Mädchenmannschaften vertreten. Den Spieltag eröffnete die U10 der Trainerinnen Sara Canzio und Tamina Probst gegen den SV Blau-Gelb. Die Mädchen begannen forsch. Trotzdem dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Julia Ruef den SC Riedberg mit 1:0 in Führung brachte. Fünf Minuten später erhöhte Julia zum 2:0. In der zweiten Halbzeit stürmte Blau-Gelb dann an, aber unsere Mädchen verteidigten tapfer und ließen lediglich einen Gegentreffer zu.


Das ist die Urkunde für die Pokalsiegerinnen

Doch damit war noch lange nicht Schluss. Direkt im Anschluss mussten die U12-Mädchen von Florian Becker und Tarik Harrak aufs Feld. Obwohl Tarik im Urlaub in Marokko weilte, war er durch soziale Medien ständig über das Spielgeschehen informiert. Unsere Mädchen legten gleich los wie die Feuerwehr. Man merkte Ihnen nicht an, dass sie nicht einmal 24 Stunden vorher noch ein schweres Punktspiel in Dietzenbach hinter sich gebracht hatten, das sie durch ein Gegentor mit dem Schlusspfiff 2:2 Unentschieden gespielt hatten. Nach einer Doppelchance durch Jule Leonhardt in der Anfangsminuten war es Hilal Aker, die mit einem sehenswerten Fernschuss das 1:0 erzielte, mit dem es auch in die zweite Hälfte ging. Die SG Bornheim/GW kam dann immer besser ins Spiel, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Nach einem Torwartfehler war es Laura Sattler, die sich in der 46. Spielminute den Ball schnappte, die Torfrau umspielte und den Ball ins leere Tor schob.

Damit konnten die Feierlichkeiten beginnen. Nach der Pokalübergabe war sehr zur Freude der Mädchen Tarik aus Marroko per Videotelefonat beim Jubel mit dabei. Somit hat der SC Riedberg binnen 1,5 Stunden die ersten beiden Pokalsiege seiner Geschichte klar gemacht.

Text und Fotos von Axel Leonhardt/ SC Riedberg