Zimmerbrand im Pflegeheim und weiterer Feuerwehreinsatz

Feuerwehr-Einsatz im Pflegeheim „Bettinahof“: Gestern Abend gegen 19 Uhr lief der automatische Brandmeldealarm des Casa-Reha-Heimes in der Altenhöferallee bei der zentralen Leitstelle der Feuerwehr ein. Den zuerst eintreffenden Einsatzkräften wurde eine Melderauslösung im zweiten Obergeschoss angezeigt. Erkundungen und Meldungen des Pflegepersonals bestätigten den Zimmerbrand im angegebenen Stockwerk. Die 21 Bewohner des betroffenen Gebäudeabschnittes waren bereits von den Pflegern evakuiert und vor dem Brandrauch in Sicherheit gebracht worden. Der Angriffstrupp löschte das Feuer mit einem Strahlrohr aus dem Wandhydranten rasch ab, zeitgleich wurden mehrere Lüfter eingesetzt, um den Brandrauch zu entfernen.

Brandursache ist noch unklar

Alle Evakuierten wurden vom Rettungsdienstpersonal ambulant betreut. Das Zimmer war zum Zeitpunkt des Brandes unbewohnt, die bislang unbekannte Brandursache wird von der Polizei ermittelt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Nach Abschluss der Entrauchungsarbeiten konnten die betroffenen Bewohner zurück in ihre Zimmer und Wohneinheiten.

Weiterer Feuerwehreinsatz heute gegen 17 Uhr

In unmittelbarer Nähe kam es heute gegen 17 Uhr zu einem weiteren Feuerwehr-Einsatz. Offenbar hatte ein Rauchmelder in der Straße „Am Himmerich“ angeschlagen. Die Feuerwehr musste über ein Fenster in der betreffenden Wohnung einsteigen. Es hat aber zum Glück nicht gebrannt.

Am heutigen Silvesterabend gegen 17 Uhr hatte ein Rauchmelder in der Straße „Am Himmerich“ angeschlagen Foto: privat

Foto oben: Feuerwehr Frankfurt