Wir sind jetzt Stickerstars!

Wann geht’s denn endlich los? Diese Frage hören Trainer des SC Riedberg zurzeit andauernd. Ein Profifotograf war schon vor einigen Wochen auf der Anlage und hat exakt 337 Kicker und Betreuer abgelichtet. Mit Einverständnis der Eltern. „Toi, toi, toi von der G-Jugend bis zur Traditionself und auch unsere U 12 und U 14 Mädels machen mit“, freut sich Olaf Emmerich vom Vorstand. Sie alle nehmen an einer Aktion teil, die schon seit mehr als einem Jahr deutschlandweit für Furore sorgt. Freizeitsportler werden das, wovon sie schon als Mini-Kicker mit Sammelbildern von Messi, Ronaldo, Schweini und Co. geträumt haben: Sie werden Stickerstars! Zum Tauschen und Sammeln. Konkret bedeutet das: Ab 28. Oktober gibt es bei Edeka Georg in Oberursel-Weißkirchen ein Sammelalbum und Sticker unserer Kicker zu kaufen. Zum Start der Aktion ist auch ein Fest am Riedberger Sportplatz geplant.

Das Starter-Paket kostet vier Euro

„In dieser Woche wurden die Sticker und Alben angeliefert. Wir sind auch schon ganz gespannt“, heißt es beim SC Riedberg. Vier Euro kostet das Starter-Paket mit Sammelalbum plus fünf Päckchen mit Sammelbildern. 80 Cent wird jedes weitere Päckchen kosten. Diese gibt’s zum Start selbstverständlich auch am Sportplatz, wo ohnehin ab 9.30 Uhr samstagmorgens bis zum späten Nachmittag zahlreiche Heimspiele stattfinden – die perfekte Profi-Atmosphäre also.

Ein Unternehmen (mit reichlich Fußball-Fans) aus Berlin hat die „Stickerstars“ ins Leben gerufen. Die Kooperation mit lokalen Supermärkten, bei uns Edeka Georg, macht die Aktion jeweils erst möglich. Zudem unterstützen das Projekt hier im Stadtteil Friseur Mirel, die Praxis am Riedberg, die Frankfurter Sparkasse sowie die Reiselounge Frankfurt-Riedberg. Mit Werbung, die letztlich dem Verein zugute kommt.

Der Verkauf der Sticker beginnt am 28. Oktober

Die Zahlen und Einnahmen sollen aber nicht im Fokus stehen. Es geht wirklich mehr um das Gemeinschaftsgefühl und „Vereinskultur“, wird betont. Es wird bald auch „Tausch-Tage“ am Sportplatz geben, während auf den Schulhöfen, Kitas und vorm Training sicher schon früher das Tauschfieber beginnt.

Der Verkauf der Sticker endet am 6. Januar. Olaf Emmerich vom SC Riedberg sieht das „nicht als einmalige Aktion, sondern als Geschichte, die man irgendwann fortführen kann“. Etwa mit den Rugby-Teams plus den Basketballern. In anderen Vereinen werden beispielsweise auch Sticker mit den Spielerinnen und Spielern der Handballteams gesammelt.

Doch in neun Tagen beginnt erst mal die Zeit unserer „Star“-Kicker. Dann gibt es die ersten Sticker und Alben zu kaufen. Ab 10 Uhr morgens, am Sportplatz in der Altenhöferallee.

Start der Stickerstars-Aktion ist am Samstag, 28. Oktober, ab 10 Uhr am Sportplatz in der Altenhöferallee – mit einem Fest. Weitere Infos unter www.scriedberg.de/


Diese Plakate werden bald am Riedberg hängen – mit unseren Stars

(Plakate: SC Riedberg/ Stickerstars)