Vorsicht! Fünf Audis gestohlen

Erst war es nur ein Gerücht, das sich in unserem Stadtteil rasch verbreitete. Nach einer Rückfrage bei der Polizei steht aber fest: Zwischen Mittwoch und Freitag sind am Riedberg fünf Audis im Gesamtwert von vermutlich mehr als 200.000 Euro gestohlen worden, teils sogar aus Tiefgaragen. Die Fakten:

– In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, also in einer einzigen Nacht, wurden ein Audi A5 von einem Parkplatz in der Altenhöferallee, ein A5 aus einer Tiefgarage (!) in der Altenhöferallee sowie ein Audi S5 in der Robert-Koch-Allee gestohlen.

– Zwischen 23. und 25.2. entwendeten Diebe einen Audi A4 aus einer Tiefgarage in der Hans-Bethe-Straße, sowie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen A6 von einem Parkplatz.

Hinzu kommt noch ein versuchter Auto-Diebstahl am Riedberg plus ein Audi A6, der am frühen Freitagmorgen in der Gladiolenstraße in Nieder-Eschbach gestohlen wurde.

Die Frankfurter Polizei ermittelt mit Hochdruck. Es scheint festzustehen, dass hier keine Gelegenheitsdiebe am Werk waren, sondern organisierte Banden, die sowohl Wagen als auch Tatort vorab präzise ausgekundschaftet haben. Wie aber war es möglich, Autos mit modernster Technik binnen kürzester Zeit auch aus Tiefgaragen zu stehlen? MAINRiedberg wird umgehend berichten, sobald mehr Details bekannt sind und die Polizei über das weitere Vorgehen informiert. Auch der Ortsbeirat ist benachrichtigt, hofft auf schnelle Ermittlungsergebnisse. Man betont, wie sicher unser Stadtteil ist und weiterhin sein soll. Es gab vor wenigen Jahren bereits Seriendiebstähle hochwertiger Audis in und um Frankfurt – die kriminellen Drahtzieher konnten allerdings aufgespürt und verhaftet werden.

(Text: cd/ Symbolfoto: Tomasz Zajda)