Volles Haus beim Sportfest in Kalbach

Rund 1.500 Besucher, darunter 600 Kinder, haben beim gestrigen SKIB Festival einen Tag rund um Sport und Bewegung verbracht. Bereits zum siebten Mal hatte der Sportkreis Frankfurt zum großen Sport- und Spielfest nach Kalbach eingeladen. Über 30 Vereine und weitere Organisationen haben das Programm gestaltet. In der großen Leichtathletikhalle organisierten sie einen Wettbewerbsparcours mit Geschicklichkeits- und Spielsportaufgaben, ein Bühnenprogramm und eine große Tombola. Das Fest ist der jährliche Projekthöhepunkt von „Schulkids in Bewegung“ (SKIB), dem Projekt zur Bewegungsförderung von Schulanfängern.

Am Wettbewerbsparcours beteiligten sich große Vereine wie Eintracht Frankfurt oder Fraport Skyliners. Aber auch Stadtteilvereine wie die TSG Nieder-Erlenbach oder der TuS Nieder-Eschbach waren dabei. Die Kinder konnten sich dadurch bei Sportarten wie Fußball, Volleyball oder Turnen und in Bewegungslandschaften austoben. „Mit dem Fest können unsere Vereine und Partner auf ihre Aktivitäten für Kinder aufmerksam machen“, erklärt Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn. „Und die Kids lernen beim SKIB Festival nicht nur neue Sportarten kennen, sondern auch Spielkameraden aus anderen Stadtteilen.“ Die Veranstaltung ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, erstmals gab es einen Outdoor-Bereich. Für Unterhaltung sorgten dort das Frankfurter Kinderbüro mit einem Kinderrechte-Mobil, die Feuerwehr Kalbach mit Wasserspielen und die Freie Kunstakademie Frankfurt mit einer Mal-Aktion. Die Mainova AG hat das Fest unterstützt und 600 Festival-T-Shirts gesponsert.

Der Sportkreis bringt mit dem Projekt Grundschulen und Sportvereine zusammen. Durch die Kooperationen erhalten Erstklässler zusätzliche Sportstunden, die Vereine bekommen mehr Kontakt zu Kindern. Auch Frankfurts Sportdezernent Markus Frank bekennt sich als Fan von Schulkids in Bewegung: „Das Projekt hat sich zu einer Erfolgsstory entwickelt. 30 Schulen in 21 Stadtteilen machen derzeit mit. Deshalb fördert die Stadt Frankfurt SKIB dieses Jahr mit insgesamt 200.000 Euro.“

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine. Schulkids in Bewegung geht auf eine Initiative des Sportkreises und der Stadt im Jahr 2010 zurück. Die zusätzlichen Schulsportangebote sollen Kinder an die Vereine heranführen und zu regelmäßigem Sport animieren. In diesen Schuljahr war SKIB in 21 von 43 Frankfurter Stadtteilen vertreten.

Informationen und Fotos: Sportkreis Frankfurt