Unfall-Tragödie
in Kalbach

Es ist ein Unfall, den man kaum in Worte fassen kann…

Dienstag Nachmittag, Bahnübergang am U-Bahnhof Kalbach. „Gegen 16.55 Uhr kam es in der Straße Oberer Kalbacher Weg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach den bisherigen Ermittlungen ist ein Lkw am Bahnübergang der U-Bahnhaltestelle Kalbach nach dem Öffnen der Schranke losgefahren und hat dabei ein 12-jähriges Mädchen erfasst. Das Kind verstarb noch an der Unfallstelle.“

So lautet die Pressemeldung der Polizei. Das Mädchen kam aus Richtung Kalbach und wartete an der geschlossenen Bahnschranke der U-Bahn-Linien 9 und 2 auf die Weiterfahrt Richtung Bonames. Neben ihr hielt ein Baustellen-Lkw. Die U-Bahn fährt hier – wie am Riedberg – oberirdisch. Es gibt einen Fußgängerüberweg über die Bahngleise, den oft auch Radfahrer benutzen. Die Schranken öffneten sich und der Laster und auch das Mädchen fuhren los.

Gegenüber „hessenschau.de“ sagte ein Sprecher der Polizei, es wäre möglich, dass der Lkw-Fahrer das Kind übersehen hat. Zeugen berichten, dass die 12-Jährige auf die Straße und plötzlich vor den Laster gefahren sei. Der Laster überrollte das Kind. Die Schülerin hatte keine Chance.

Heute hielten Passanten am Unfallort inne. Kerzen waren angezündet, ein Kuscheltier und Blumen lagen vor dem Absperrgitter des Bahnübergangs. Auch die Markierungen, die die Polizei bei der Untersuchung des Unfalls auf der Straße angebracht hat, waren noch zu sehen.

Die Ermittlungen dauern an.

dsc_4642kl
Gestern kurz vor 17 Uhr ist exakt hier der schreckliche Unfall geschehen