Tolle Erfolge bei Landes-Turnier

Die besten „minis“ aus ganz Hessen waren am Start beim Tischtennis-Verbandsentscheid in Gelnhausen. Insgesamt nahmen knapp 100 Kinder bis 12 Jahre teil. Wieder einmal erfolgreich waren dabei drei Schüler aus Frankfurt-Riedberg, nämlich Finn Büttner, Matvey Obolkin und Michael Ruef. Alle drei spielen (noch) nicht in einem Verein, sondern nur in der Schul-AG von Diplomtrainer Wieland Speer und gelegentlich privat zu Hause mit Eltern, Geschwistern und Freunden. Umso erstaunlicher ist, dass sie sich gegen zahlreiche Vereinsspieler aus Hessen am vergangenen Samstag durchsetzen konnten.

Finn auf dem Siegerpodest1
Tolle Siege für den jüngsten Riedberger: Finn Büttner (rechts) gewann eine Bronzemedaille

Dabei gelang dem jüngsten Riedberger, Finn Büttner, in der Jahrgangsstufe 2007 und jünger sogar der Gewinn einer Bronzemedaille. In den drei Gruppenspielen und im Viertelfinale verlor er keinen Satz und musste erst im Halbfinale seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Der Schüler der Grundschule Riedberg I ist eigentlich Tennisspieler und spielt nur ab und zu Tischtennis im Hof mit der Familie und Freunden. In der Altersklasse 2005-2006 konnte der Riedberger Gymnasiast Matvey Obolkin sich ebenso gut in Szene setzen wie in der Jahrgangsgruppe 2003-2004 Michael Ruef – ebenso vom Gymnasium Riedberg. Beide konnten einige Einzel-Siege verbuchen, wenn es am Ende auch nicht zu einem Podestplatz reichte. Unterstützt wurden sie tatkräftig von ihren Eltern und einem Kumpel, der alle toll anfeuerte. Glückwunsch und Gratulation an alle Beteiligten.

Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ vom 10. bis 12. Juni Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Rosenheim (Bayern). Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 32 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel und spielt dieses Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Die jungen Tischtennis-Asse vom Riedberg sind natürlich auch ehrgeizig. Sie haben Erfolg – und jede Menge Spaß!

Weitere Informationen zu Tischtennis am Riedberg

Der ehemalige Bundesliga- und Bundestrainer Wieland Speer gibt gern weitere Infos und nimmt Fragen unter der Rufnummer 0176/80428417 oder 06104/7761684 entgegen. Speer leitet auch die TT-Schul-AG am Gymnasium Riedberg, wo dienstags von 14.15 bis 16.30 Uhr zahlreiche Schüler das Tischtennis-Einmaleins lernen. Optimal wäre, wenn in Riedberg selbst Räumlichkeiten für einige wenige TT-Tische zur Verfügung gestellt werden könnten. In den Sommer-Ferienspielen des Familienzentrums Billabong (www.billabong-family.de) wird am Riedberg auch Tischtennis angeboten.

Text: Wieland Speer/ Fotos: Peter Krippendorf