Tischtennis: Stadtentscheid
am Riedberg

Tischtennis boomt am Riedberg. Immer mehr Mädchen und Jungen interessieren sich für die Tischtennis-AGs am Gymnasium. Wieland Speer, Diplom-Trainer und ehemaliger Bundestrainer des Behindertensportverbandes, hofft und engagiert sich dafür, dass sich der Sport auch in den Grundschulen und Riedberger Sportvereinen etablieren kann. Beste Werbung aber ist, dass am nächsten Mittwoch, dem 9. November, der Stadtentscheid von „Jugend trainiert für Olympia“ erstmals am Riedberg, in der Sporthalle des Gymnasiums, stattfinden wird. Um 9 Uhr startet der Talentwettbewerb für die Mannschaften des Jahrgangs 2004 bis 2007. Um 9.30 Uhr beginnen die Wettbewerbe für die Mannschaften Jahrgang 2002 bis 2005. Zuschauer sind übrigens herzlich willkommen!

Gemeldet wurden vom Sportkoordinator des Gymnasium Riedberg, Simon Steuer, insgesamt fünf Mannschaften bei Mädchen und Jungen. Schließlich nehmen seit diesem Schuljahr mehr als 60 Schülerinnen und Schüler an den beiden Tischtennis-AGs der Schule teil. Bereits im Mai hatten bei den hessischen mini-Meisterschaften in Gelnhausen drei Schüler, nämlich Finn Büttner, Matvey Obolkin und Michael Ruef gewonnen. Vielleicht ein gutes Omen…

Bild oben: Matvey Obolkin und Michael Ruef (kleines Foto) von der Tischtennis-AG des Gymnasiums hatten im Mai bereits bei den hessischen mini-Meisterschaften gewonnen.