Tag der offenen Tür bei den weiterführenden Schulen

Wo werde ich ab dem nächsten Jahr zur Schule gehen? Es gibt wohl kaum eine Frage, die Viertklässler und Eltern derzeit mehr beschäftigt. Die Antragsformulare haben alle bereits erhalten. Bis 5. März müssen diese in den Grundschulen abgegeben werden. Zwei konkrete Wünsche plus Schulform und eine kurze persönliche Bemerkung kann jeder angeben. In den nächsten Tagen und Wochen stellen sich deshalb die weiterführenden Schulen vor. Hier die wichtigsten „Tage der offenen Tür“ bei den Schulen vor Ort sowie bei beliebten Schulen in angrenzenden Stadtteilen.

***

Gymnasium Riedberg

Das Gymnasium Riedberg besteht seit dem Schuljahr 2009/10, bietet die Jahrgangsstufen 5 – 12 an, hat inzwischen aber ein G9-Profil. Das Logo des Gymnasiums ist der Satz des Pythagoras, verbunden mit den Worten „bilingual, naturwissenschaftlich, international“. Naturwissenschaftlich ist der Schwerpunkt der Schule, bilingual und international stehen für teils bilingualen Unterricht und beispielsweise Angebote für Schüleraustausch in europäische und nicht-europäische Länder.

Tag der offenen Tür ist am 16. Februar von 9  bis 12 Uhr. Um 9.30 Uhr und um 11 Uhr wird Direktor Helmut Kühnberger in einem Vortrag das Konzept der Schule vorstellen.

Adresse: Friedrich-Dessauer-Str. 2 , Frankfurt-Riedberg, www.gymnasium-riedberg.de

***

IGS Kalbach-Riedberg

Schulleiterin Susanne Gölitzer nennt es „eine andere Art des Lernens“. Denn an der 2017 gegründeten IGS Kalbach-Riedberg gibt es beispielsweise „Fachbüros“, wo die Kinder eigenverantwortlich in Gruppen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch arbeiten, und es gibt teilweise jahrgangsgemischten Unterricht und inklusive Beschulung, Sitzsäcke, Bücher und das Lernen in großen Flurbereichen. Die IGS ist eine Ganztagsschule und Teamschule mit dem Schwerpunkt „Sprache und Kommunikation“.

Tag der offenen Tür ist am 26. Januar 2019 von 10 bis 14 Uhr

Vorläufiger Standort: Carl-Hermann-Rudloff-Allee 11, Frankfurt-Riedberg, www.igs-kalbach-riedberg.de

***

Gymnasium Nord

Das Gymnasium Nord (G9) ist eine Ganztagsschule und bietet Unterricht unter besonderer Berücksichtigung der Sprachen und des mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereichs. Die Schule fördert die Talente der Schüler/Innen in Profilklassen und Arbeitsgemeinschaften und legt großen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung durch soziales Lernen.

Tag der offenen Tür ist am 26. Januar von 10 bis 13 Uhr. 

Die Zufahrt zur Schule sowie zur Siedlung Westhausen sind gesperrt. Bitte die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

Vorläufiger Standort: Muckermannstr. 1, Frankfurt/ Westhausen, www.gymnasium-nord.de

***

Weitere Schulen in angrenzenden Stadtteilen

Wöhlerschule, Dornbusch, Mierendorffstraße 6, www.wohlerschule.de Die Schule ist ein G9-Gymnasium und eine zertifizierte MINT-Schule mit musikalischem Schwerpunkt. Tag der offenen Tür am 8. Februar von 16 bis 19 Uhr

Ziehenschule, Eschersheim, Josephskirchstraße 9, www.ziehenschule.de Die Schule ist ein G9-Gymnasium, eine Europaschule mit bilingualem Zweig Französisch, zertifizierte MINT-Schule. Der Tag der offenen Tür fand bereits statt.

Otto-Hahn-Schule, Nieder-Eschbach, Urseler Weg 27,  www.ohs-frankfurt.de“. Die Schule ist eine Kooperative Gesamtschule und bietet gymnasiale Jahrgänge 5 bis 10, eine gymnasiale Oberstufe, Realschule Jahrgänge 7 bis 10 oder Hauptschule Jahrgänge 7 bis 9. Der Tag der offenen Tür hat stattgefunden.

Ernst-Reuter-Schule II, Nordweststadt, Hammerskjöldring 17 A, www.ersii.de Die Schule ist eine Integrierte Gesamtschule mit Ganztagsangebot und Schwerpunkt Sprachen und Naturwissenschaften. Der Tag der offenen Tür fand bereits statt.

***

Mitarbeit: Daleyla Büttner

Fotos: Archiv/ Stadt Frankfurt