Tag der offenen Tür am Max-Planck-Institut

Morgen Abend laden renommierte Wissenschaftler zur „Bar of Science“, unter anderem mit Vorträgen im Familienzentrum Billabong, am Freitag dann organisiert das Max-Planck-Institut für Hirnforschung einen Tag der offenen Tür. Es gibt Vorträge, Führungen, zwei Ausstellungen und die Möglichkeit, mit Forscher*innen ins Gespräch zu kommen.

Um 10 Uhr ist Eröffnung der Ausstellungen „The Art of the Brain“ und Korbinian Brodmann mit Vorträgen von Frau Dr. Uta Kanis-Seyfried (Universität Ulm in Ravensburg) und Dr. Moritz Helmstaedter (Max-Planck-Institut für Hirnforschung). Die beiden Eröffnungsvorträge werden auf Englisch gehalten. Ab 11 Uhr findet ein Wissenschaftsmarkt im Foyer und Führungen. Weitere Veranstaltungen folgen.

Kein zweites Organ ist so komplex wie das menschliche Gehirn. Jede der rund 100 Milliarden Nervenzellen oder Neurone kann mit tausenden anderen Neuronen in Verbindung stehen. Das “Produkt” des Gehirns — Verhalten, Handlung, Wahrnehmung, Sprache, Erkenntnis und vieles mehr — ist außerordentlich vielfältig und noch immer rätselhaft. Das Max-Planck-Institut für Hirnforschung am Campus Riedberg widmet sich der Erforschung der Gehirnfunktion auf mechanistischen und rechnerischen Ebenen.

Tag der offenen Tür am Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Max-von-Laue-Straße 4, Uni-Campus Riedberg, 60438 Frankfurt/ Freitag, 14. September 2018

Weitere Informationen unter https://wonachsuchstdu.mpg.de/event/hirnforschung-frankfurt/

Foto: Archiv