Sozialrathaus Nord öffnet am 2. Juni

Wichtige Behörden und auch die Polizei rücken immer näher an den Riedberg heran: Denn nicht nur das neue, vergrößerte 14. Frankfurter Polizeirevier „zieht“ demnächst ins Mertonviertel. Bereits am Freitag, 2. Juni, werden die Sozialrathäuser Nordweststadt und Am Bügel in einem Haus vereint und haben dann ab sofort einen gemeinsamen, neuen Standort: Emil-von-Behring-Straße 14, Informationstelefon 069/212-32274, nur wenige Minuten vom Riedberg entfernt. Der Zusammenschluss erfolgt aus Gründen der Wirtschaftlichkeit. Die Stadt erwartet auch Synergie-Effekte.

Das neue Gebäude liegt in direkter Nachbarschaft des Jobcenters Nord. 130 Mitarbeiter, aufgeteilt in die Fachbereiche Jugend, Soziales sowie Service und Verwaltung werden sich um Beratung und Förderung in wirtschaftlichen und persönlichen Belangen kümmern. Für ein Einzugsgebiet von Bonames, Frankfurter Berg, Ginnheim, Heddernheim, Praunheim, Nieder-Erlenbach bis Kalbach und Riedberg. Die Öffnungszeiten sind Montag und Donnerstag 8 bis 11.30 Uhr und 13 bis 15 Uhr. Die Informationsstelle – dort werden auch die Frankfurt-Pässe bearbeitet – öffnet zusätzlich dienstags und mittwochs 8 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr sowie freitags 8 bis 12 Uhr. Nach telefonischer Vereinbarung sind auch außerhalb dieser Zeiten Termine möglich.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man das Sozialrathauses Nord mit dem Bus 29, Haltestelle Emil-von-Behring-Straße sowie mit der U1 und U9, Haltestelle Heddernheimer Landstraße.

Für weitere Informationen oder bei Fragen kann man sich an das Bürgertelefon des Sozialrathauses Nordweststadt unter der Nummer 069/212-32274 oder an das Bürgertelefon des Sozialrathauses Am Bügel unter 069/212-44667 wenden.

(Information & Foto: Presse- und Informationsamt Stadt Frankfurt)