Riedberg-Tatort läuft am 8. April

Diesen Termin sollten sich Krimifans vormerken: Am 8. April um 20.15 Uhr läuft der „Tatort“, der im vergangenen Frühjahr auch bei uns am Riedberg gedreht wurde. Das hat heute die Pressestelle des Hessischen Rundfunks bestätigt. „Unter Kriegern“ heißt der siebte Fall des Frankfurter Ermittler-Duos Margarita Broich als Anna Janneke und Wolfram Koch als Paul Brix. Schauplätze sind unter anderem das Gelände und die Sporthalle des Gymnasiums Riedberg, eine U-Bahn-Haltestelle am Riedberg sowie die Marie-Curie-Grundschule.

Schauplätze sind unter anderem die Marie-Curie-Schule…

…und das Gymnasium Riedberg

Aber was ist die Story? In den Kellerräumen eines Sportleistungszentrums wird die Leiche des kleinen Malte Rahmani gefunden. Betroffen beginnen die Frankfurter Hauptkommissare mit den Ermittlungen. Schnell finden sie heraus, dass sich der Hausmeister des Sportleistungszentrums, Sven Brunner, öfter mit Malte abseits des Zentrums getroffen hat.

Dann gibt es aber noch einen weiteren Handlungsstrang. Das Sportzentrum wird vom Trainer Joachim Voss äußerst streng und leistungsorientiert geführt – er strebt einen hohen Sportfunktionärsposten an. Auch bei seinem zwölfjährigen Stiefsohn Felix legt Voss großen Wert auf allerhöchstes Niveau, sowohl beim Sport als auch in der Schule. Felix Mutter Meike kann sich gegen die verbalen und körperlichen Demütigungen ihres Ehemanns Joachim kaum wehren – bei denen auch Felix mitmacht. Die beiden „Männer“ haben sich gegen sie verbündet. Voss kontrolliert und manipuliert Meike und Felix, indem er Aggressionen schürt und Angst verbreitet, die letztlich in Gewalt münden.

Wie fügt sich der Riedberg in das Geschehen ein? Wer wird am Ende als Mörder entlarvt? Das werden auch alle Tatort-Fans aus unserem Stadtteil (leider) erst bei der Ausstrahlung erfahren.

Also nicht vergessen: Am 8. April um 20.15 Uhr läuft der „Riedberg-Tatort“ des Hessischen Rundfunks.

***

Fotos: hr (4)/ MAINRiedberg