Randale an Halloween

Am gestrigen Halloweenabend ab etwa 19.30 Uhr haben Unbekannte im Bereich der Platensiedlung in Ginnheim ihr Unwesen getrieben.

Angefangen von Eierwürfen an Häuser und Autos, das Anzünden eines Papiermüllcontainers, Einkaufswagen zusammenketten und auf die Straße ziehen oder auch mit einem Fußballtor die Fahrbahn blockieren bis hin zu Angriffen auf Einsatzkräfte.

Einer der Höhepunkte der Aktion war das Teilentglasen eines Linienbusses. Hier hatten die Unbekannten mit Steinen geworfen und insgesamt drei Fensterscheiben des Busses zerstört. Ein Fahrgast wurde darüber hinaus von einem Stein am Nacken getroffen und musste durch Rettungskräfte vor Ort ambulant behandelt werden.

Sowohl die Einsatzkräfte der Feuerwehr, wie auch die Polizeistreifen wurden beim Eintreffen mit Steinen beworfen. Ein Beamter wurde am Rücken getroffen, seine Schutzweste konnte allerdings schlimmeres verhindern.

Trotz mehrerer Kontrollen zahlreicher Personen in dem Bereich, konnte keiner Person die Beteiligung an den Aktionen nachgewiesen werden. Die mutmaßlichen Täter konnten sich im Schutze der Dunkelheit schnell aus dem Staub machen.

Gegen Mitternacht war der Spuk vorbei.

Informationen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Foto: Archiv