Ort für Glaube und Wissenschaft

Alles begann mit 24 Wunschzettelbriefen an die Bistumsleitung nach Limburg. Oder besser gesagt: mit ersten Zusammenkünften und Gebetskreisen in privaten Wohnzimmern oder der Kita Sonnenwind, dem im Advent 2006 die Wunschzettel von Riedberger Katholiken folgten. Mit der dringenden Bitte um eine Kirche im Neubaugebiet. Erst im Jahr zuvor war eine „Pastoralstelle Riedberg“ eingerichtet worden, die lange Zeit nur aus einem Diensthandy für Gemeindereferentin Angela Köhler und einem Schaukasten für die Angebote und Termine bestand. Ein Text in der Festschrift der neuen katholischen Kirche St. Edith Stein am Riedberg hat deshalb auch die Überschrift: „Wie aus einem Handy ein Centre for Dialogue und aus einem Schaukasten eine Kirche werden kann.“

Am vergangenen Sonntag war Einweihung des Gotteshauses an der Kalbacher Höhe, das schräg gegenüber der Evangelischen Riedberggemeinde zu finden ist. Morgen ab 14 Uhr ist großer „Big Bang Theory Tag“ für die ganze Familie, bei dem auch das neue Dialogzentrum eröffnet wird. Die Kirche, die in unmittelbarer Nähe zu den naturwissenschaftlichen Fachbereichen der Goethe-Universität liegt, soll „dem Gespräch von Glauben und Naturwissenschaften dienen“.

Auf rund 2000 Frauen, Männer und Kinder ist die Zahl der Riedberger Katholiken inzwischen angewachsen. Nicht nur die Kapelle im ersten Stock, auch die Sitzbänke im Flur waren schnell gefüllt, als Weihbischof Manfred Grothe am Sonntag die Kirche feierlich einweihte und Reliquien des Heiligen Bonifatius und der Heiligen Hildegard von Bingen im Altar beisetzte. Es gab auch ein „Public Playing“, eine Live-Übertragung der Zeremonie auf eine Leinwand. Jugendliche hatten das organisiert.

3.7. Kirchenraumkl
Das ist der neue Kirchenraum

Der Bau dauerte zwei Jahre und kostete 2,3 Millionen Euro. Namenspatronin der Kirche ist Edith Stein. Sie war eine deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin jüdischer Herkunft, die in der Jugend den Bezug zu Glaube und Religion verloren hatte. Während ihres Studiums kam sie mit dem Christentum in Berührung, konvertierte und trat später in den Orden der Karmelitinnen ein. Am Sonntag, den 2. August 1942, kamen SS-Männer in das Kloster ihres Ordens in der niederländischen Stadt Echt. Als Jüdin und Christin wurde sie Opfer des Holocaust.

Die neue Riedberger Kirche St. Edith Stein gehört zur Pfarrei Sankt Katherina von Siena und soll als Centre for Dialogue at Campus Riedberg zugleich ein Ort für Glaube und Wissenschaft sein.

Wissenschafts-Tag für die ganze Familie

„The Big Bang Theory“ steht im Mittelpunkt, wenn das Zentrum morgen seine Arbeit mit einer öffentlichen Veranstaltung aufnimmt. Zum Auftakt diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Goethe-Universität aus Natur- und Geisteswissenschaften mit hr-Moderator Thomas Ranft über ihre Lebenswelt als Forscherinnen und Forscher, über Physik und über das Verhältnis von Religion und Wissenschaft. Die Gesprächsrunde um 16 Uhr findet unter anderem mit Prof. Dr. Hannah Petersen (Theoretische Physik), Prof. Dr. Harald Schwalbe (Chemie) und Prof. Dr. Thomas M. Schmidt (Religionsphilosophie) statt. Dem Kuratorium des neuen Zentrums gehören namhafte Vertreter der Frankfurter Professorenschaft an.

big bang1x
Am morgigen Samstag ist „Big Bang Theory Tag“

Ein Hauptaugenmerk wird auch in Zukunft auf all jenen Erkenntnissen und Ergebnissen der „sciences“ liegen, die unser Leben, unser Denken und unsere Einstellungen nachhaltig verändern werden. Den Spaß an der Wissenschaft vermittelt ein Rahmenprogramm mit Experimentierstationen aus Physik und Chemie, zu dem Familien und Interessierte herzlich eingeladen sind. Nicht wenige Riedberger Katholiken freuen sich bald aber auch „auf ein ganz normales Gemeindeleben“.

(Zusammenfassung: cd/ Fotos: Gemeinde St. Edith Stein)