Vermisste 14-Jährige ist wohlbehalten zurück

Gute Nachrichten: Die seit dem 1. Juni vermisste 14-Jährige aus Oberursel wurde nach einem Hinweis aus der Bevölkerung vergangene Woche von der Polizei wohlbehalten in Frankfurt am Main aufgefunden. Die Öffentlichkeitsfahndung konnte eingestellt werden. Die Mutter bedankte sich via Facebook ausdrücklich bei allen, die so großen Anteil an ihrer verzweifelten Suche nach der Tochter genommen haben und deren Hinweise letztlich so wichtig waren.

So berichtete MAINRiedberg über den Vermisstenfall 

Seit mehr als einer Woche ist die 14-jährige Noemi aus dem nahen Oberursel vermisst. Zuletzt befand sie sich bei Freunden in Frankfurt. Die vermisste Jugendliche ist ca. 155 cm groß, von zierlicher Statur mit dunklem Haar und braunen Augen. Am Samstagabend, 1. Juni, wo sie zuletzt gesehen wurde, trug sie dunkle Leggins, schwarze Schuhe und ein sportliches Oberteil. Die Jugendliche ist meist stark geschminkt mit künstlichen Wimpern. Es besteht die Möglichkeit, dass Noemi sich auf dem Weg nach Frankreich – möglicherweise Paris – befindet oder dies anstrebt, so die Auskunft der Polizei. Jetzt bittet auch ihre Mutter via Facebook um Hilfe mit den Worten: „Jeder, der ein Kind hat, kann sich wohl vorstellen, dass man als Mutter fast zerbricht an der Ungewissheit, ob es seinem Kind gut geht und wo es ist.“

Die Mutter betont, dass ihre Tochter „nicht von Zuhause weggelaufen ist, weil sie es hier schlecht hatte, oder wir gestritten haben, oder Sonstiges.“ Sie ist nach Ansicht der Mutter in einen Freundeskreis hineingeraten, „bei dem ich hoffe, dass es Eure Kinder nicht trifft“.

Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Personen, die etwas zum Aufenthaltsort der Vermissten sagen können, sich unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu melden.

Foto: Polizeidirektion Hochtaunus