Neue Leihräder von einem Ex-Studenten

Schon mal die weiß-grauen Leihräder bemerkt, die seit Ende Oktober vor allem rund um Uni, U-Bahn und Riedbergzentrum zu finden sind? Die gehören übrigens einem jungen Mann, der zeitweise auf der Goethe-Universität Informatik und Wirtschaftswissenschaften studierte. Der Chinese Yi Shi hat nach dem Studium zwei Unternehmen gegründet, oBike und die Avazu Holding, bei denen er heute als Chairman fungiert. Vergangene Woche war er zu Besuch in Frankfurt, auch wieder am Riedberg. Die große Verbundenheit mit seiner Alma Mater hat der mit seinen 28 Jahren noch ungewöhnlich junge, aber schon sehr erfolgreiche Unternehmer mit einer großzügigen Spende zum Ausdruck gebracht. Yi Shi hat der Universität allein 300.000 Euro gespendet für das GoetheLab-Zentrum auf dem Campus Riedberg.

Ausleihe per App

Zurück zum Thema Leihräder. Allein in Frankfurt soll es acht Anbieter geben. Das Geschäft boomt. oBike beispielsweise kann man per App ausleihen – und irgendwo im Stadtgebiet dann wieder abstellen. Die Räder sind mit einem GPS-Empfänger ausgestattet und somit auch leicht per App zu finden.

Das Unternehmen verspricht, dass man die Daten der Kunden nicht weitergeben will, sondern dazu nutzen möchte, um die Fahrräder in der Stadt besser zu verteilen. In Städten wie München gab’s allerdings Probleme mit zu vielen Leihrädern der Marke an speziellen Spots der Innenstadt, der Image-Schaden war da. In Frankfurt soll das besser koordiniert werden. Mit einem zweistelligen Millionenbetrag will man außerdem die Internationalisierung vorantreiben.

(Foto: cd)