Mehr als 350 Anmeldungen für das Gymnasium Riedberg

Was ist die beliebteste Schule Frankfurts? Die FAZ spricht von einer „Art Staatsgeheimnis“, das vom Kultusministerium vor wenigen Tagen gelüftet wurde. Zumindest indirekt. Denn erstmalig sind die Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen in der Mainmetropole bekannt. Demnach gab es im Schuljahr 2017/ 2018 exakt 249 Erstwünsche und 144 Zweitwünsche für die noch junge IGS West. Auf Platz 2 dieses Rankings folgt aber schon das Gymnasium Riedberg mit 228 Erst- und 131 Zweitwünschen – bei exakt 180 freien Plätzen in Jahrgangsstufe 5.

Auf den Plätzen drei bis zehn folgen Goethe-Gymnasium, Ernst-Reuter-Schule II, Leibnizschule, Ziehenschule, Wöhlerschule, Elisabethenschule, Bettinaschule sowie Carl-von Weinberg-Schule. Unter den traditionsreichen Gymnasien hatte nur das humanistische Heinrich-von-Gagern-Gymnasium noch Plätze frei. Was aber das Wahlverhalten bezüglich der IGS West betrifft, geben Experten zu bedenken, dass es im Westen der Stadt bis vor kurzem keine weitere IGS gab.

Foto: Archiv