Kostenfreie Kitas für Kinder ab drei Jahren

Jetzt sind die kostenfreien Kita-Plätze für Kinder ab drei Jahren endgültig beschlossene Sache. Das gilt ab August und für eine Betreuungsdauer von sechs Stunden pro Tag. Ist eine längere Betreuung vereinbart, muss man entsprechend des jeweiligen Vertrages nur noch diese Kosten übernehmen. Die neue Regelung gilt ab dem ersten Tag des Monats, in dem das Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Der Anspruch gilt bis zum Schuleintritt. „Heute ist ein besonders guter Tag für unsere Frankfurter Familien“, sagten deshalb Oberbürgermeister Peter Feldmann und Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung.

Mit Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuchs erhält die Stadt Frankfurt am Main einen Landeszuschuss, der kostendeckend für sechs Stunden ist. Die Stadt Frankfurt geht einen bedeutenden Schritt weiter und ermöglicht aus eigenen Mitteln eine kostenfreie Ganztagsbetreuung. Das Land Berlin geht bereits einen Schritt weiter. Dort wird zur Förderung und Entlastung von Eltern und Familien ab dem 1. August 2018 generell auf die Gebühren für Krippen und Kitas verzichtet, Horte werden im nächsten Jahr folgen.

Die Stadt Frankfurt bietet im Alterssegment drei bis sechs Jahre (Stand 1.11.2017) 24.910 Betreuungsplätze vor, die sich auf verschiedene Träger verteilen, davon sind 79 Prozent Ganztagsplätze. Die Kosten für einen ganztägigen Betreuungsplatz beliefen sich bisher auf 148 Euro (Teilzeitplatz 118 Euro; Halbtagsplatz 104 Euro). Eltern sparen bei einem Ganztagsplatz 1.776 Euro pro Jahr ein.

Informationen: Stadt Frankfurt