Kalbach: Junger Dealer festgenommen

Gestern Abend nahmen Zivilpolizisten einen 18-jährigen Dealer und seine zwei Kunden am Kalbacher Stadtpfad fest. Insgesamt beschlagnahmten die Beamten über 50 Gramm Marihuana, beziehungsweise Haschisch, und knapp 2500 Euro Bargeld.

Die Polizisten beobachteten, wie der junge Mann im Freizeitpark Kalbach gegen 20.10 Uhr an eine Frau und einen Mann Drogen verkaufte. Die Drogen holte er vorher aus einem nahegelegenen Bunker im Gebüsch. Nach den Drogengeschäften kontrollierten die Beamten alle Beteiligten. Bei den Käufern handelte es sich um eine 29-jährige Frankfurterin und einen 20-jährigen Frankfurter. Bei deren Durchsuchung fanden die Polizisten knapp vier Gramm Marihuana und 0,2 Gramm Haschisch. Die beiden wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Der 18-jährige Dealer schmiss bei seiner Festnahme ein Päckchen mit drei Gramm Haschisch weg. Dies blieb aber nicht unentdeckt und die Polizeibeamten beschlagnahmten die Drogen zusammen mit den knapp 600 Euro Bargeld, die der Dealer einstecken hatte. Ein Rauschgiftspürhund fand prompt den Bunker im Gebüsch und die Beamten beschlagnahmten auch die dortigen vorportionierten Päckchen mit insgesamt über 45 Gramm Marihuana.

Bei einer anschließenden, durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Wohnungsdurchsuchung des jungen Dealers fanden die Beamten größere Mengen Bargeld, die vermutlich aus Drogengeschäften stammen und ebenfalls beschlagnahmt wurden. Der 18-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Informationen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Foto: Archiv