Heute wird gespukt…

Happy Halloween! Heute werden wieder jede Menge kleiner und größerer Hexen, Geister und sonstiger Grusel-Gestalten über den Riedberg ziehen und „Süßes“ fordern – sonst gibt’s bekanntlich „Saures“…Außerdem wird zum Beispiel in der Marie-Curie-Grundschule während der Nachmittagsbetreuung gruselig gefeiert, im Gymnasium ist die allgemeine Halloween-Party auf kommenden Freitag Nachmittag vertagt. Auch Eltern sind willkommen, und über schaurige Essensspenden freut man sich ganz besonders. Noch ein Tipp: Am Freitag mit Einbruch der Dunkelheit lädt auch des Team der Frankfurter Abenteuerspielplätze wieder zum Spektakel „Lichterzauber – Anderswelt“ für Kinder in den Colorado Park in der Raimundstraße. Feuerschein und Pyroshow inklusive. (weitere Infos unter www.abenteuerspielplatz.de)

Polizei bittet um Wachsamkeit

Halloween – oder der ursprüngliche Name „Samhain“ – ist nach altem gälischem Glauben die erste Nacht des Winters. In dieser Nacht, so sagt der Mythos, sind die Grenzen zwischen dem Diesseits und der „Anderswelt“ aufgehoben. Hexen, Wilde Kerle, Waldgeister, Wurzelgnome und Feen sind anzutreffen. Neuerdings manchmal leider auch so genannte „Horror-Clowns“, die mehr als üble Scherze spielen oder Passanten richtiggehend ängstigen oder attackieren. Laut Frankfurter Polizei gebe es grundsätzlich keinen Grund zur Sorge in der Stadt. Laut FAZ mahnt man allerdings alle Grusel-Gestalten, auf übertriebene Scherze zu verzichten. Wer sich dennoch bedroht fühlt, soll um Hilfe rufen, sich entfernen und den Notruf 110 anrufen. Und noch eine Bitte: Eltern sollten überprüfen, was ihre Kinder mitnehmen, wenn sie verkleidet auf die Straße gehen. Damit Halloween einfach nur schaurig-schön wird…

(Symbolfoto: fotolia/ Yuganov)