Grüne Flagge für Piraten!

Der Zaun ist weg, die Reparaturarbeiten sind erledigt – und die Pirateninsel im neuen Teil des Kätcheslachparks kann wieder „erobert“ werden! Vor etwa zwei Wochen hatte das Grünflächenamt den Kletterberg mit Steil-Rutsche, Rampen und Seilen gesperrt. Das große Holzschiff daneben blieb weiter zugänglich, dennoch standen immer wieder Kinder am Bauzaun und hofften darauf, dass sie bald auch wieder klettern können. Am Donnerstag wurden die Arbeiten laut Auskunft der Stadt abgeschlossen und die gesamte Insel ist jetzt zum Spielen wieder freigegeben.

Der Hintergrund der kurzzeitigen Sperrung: Eine freistehende Wand hatte (zu) viel Spiel und wurde nun durch Verstrebungen besser fixiert. Sorgen hatten Eltern auch Risse im Holz bereitet, wo sich Kinder hätten verletzen können und Kleidung sich verfängt. Die Risse wurden nun abgeschliffen. Bei diesen Nacharbeiten wurden auch alle anderen Spielelemente auf dem Spielplatz kontrolliert.

Seit kurzem ist auch die Wasserpumpe in Betrieb. Bereits am vergangenen Wochenende war laut Auskunft von Eltern „richtig was los“. Nicht nur von den Jüngeren ist der Wasserlauf inklusive Spielbahn für Mini-Wasserfälle und (Matsch-)Barrieren gut angenommen worden.

Ein Leser schreibt MAINRiedberg: „Wie gut insgesamt der Spielplatz gelungen ist, zeigt die Reaktion einiger Jungs vom Gymnasium, die beim Entern des Vulkans riefen: ‚Warum hatten wir sowas nicht – als Kinder!'“

(Foto: cd)