Großes Frühlingsfest im Wissenschaftsgarten

Die Goethe-Universität und ihr Wissenschaftsgarten am Campus Riedberg laden Bürger*innen, Freund*innen, Ehemalige, Anwohner*innen und Studierende sowie Interessierte zum großen Frühlingsfest am nächsten Sonntag ab 11 Uhr ein.

Die Besucherinnen und Besucher können sich auf Führungen durch den Garten freuen, beispielsweise zum Thema „Medizin direkt aus der Natur“. Oder auf Ratschläge der Experten bei „Hobbygärtner aufgepasst: Spezialisten des Wissenschaftsgartens beantworten gärtnerische Fragen“. Wer mag, kann ein Schmuckstück mit und sich die Art des Edelsteins bestimmen lassen. Dann gibt es noch einen Basteltisch des Museums Giersch, diverse Infostände, Essen und Trinken und Musik.

Das ist der Wissenschaftsgarten am Riedberg

Der Wissenschaftsgarten ist der dritte Garten der Universität. Aufbau und Pflanzenbestand orientieren sich am aktuellen Lehr-und Forschungsbedarf. Mit dem städtischen Palmengarten und dem Botanischen Garten bestehen enge Kooperationen, die Anlagen ergänzen sich. Der Bestand an Pflanzen wird aus reinen Arten aufgebaut, deren Herkunft in einer Datenbank dokumentiert wird. Der Freilandbereich soll mit seiner Bepflanzung und den angebotenen Informationen auch ein Ort des Selbststudiums und der Erbauung sein. Der Garten wird in den nächsten zehn Jahren noch bis zur Altenhöferallee erweitert. Der Eintritt ist immer frei, normalerweise aber nur im Außenbereich und während der aktuellen Öffnungszeiten möglich.

Das große Frühlingsfest im Wissenschaftsgarten, Campus Riedberg, Altenhöferallee 1f, findet am Sonntag, 19. Mai, von 11 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Foto: Goethe-Universität