Große Musik auf kleiner Bühne

Es gibt Projekte, die nur durch große Leidenschaft und ein starkes Engagement entstehen können. Von Menschen, die den Mut haben, ihre Visionen umzusetzen. So eine Initiative ist „Kultur in der Aula“, jetzt seit stolzen zehn Jahren. Waren Sie schon einmal in der Aula der Grundschule Riedberg, die uns beim ersten Mal – nicht nur wegen der Stühle und dem Steinboden – gefühlt in die eigene Schulzeit zurückversetzt? Falls nicht, haben Sie definitiv etwas verpasst. Nämlich tolle Musik auf kleiner Bühne. Das Programm ist sehr abwechslungsreich – von Hardcore, über Jazz und Kabarett wird etwas für jeden Geschmack geboten.

Ein großes Highlight war der Auftritt von Blue Mango im Juni 2017. Die drei Künstler – Ina Kleine-Wiskot (Violine, Sansula, Glockenspiel), Mohanad Almoslli (Gitarre) aus Syrien und Pejman Jamilpanah (Tar, Gesang) aus dem Iran – bieten musikalischen Hochgenuss. Sie stehen auch für Integration. Integration zum Hören. „Sie haben nicht nur das Publikum verzaubert, sondern auch mich“, erinnert sich Franz Biebl, der das Projekt gegründet hat. Ein kulturelles Ereignis ganz anderer Art war eine Veranstaltung für Kinder. Bei dieser Familienshow von Daniel Kallauch wurde es richtig „kuschelig“ in der Aula, denn mit 270 Gästen war sie der Höhepunkt, was die Anzahl der Besucher betrifft.

Franz Biebl, den viele auch aus dem Stadtteilarbeitskreis kennen, spricht von einem „Team“, das alles erst möglich macht. Ein Team, das eng mit der freikirchlichen „Josua Gemeinde“ am Riedberg verbunden ist und das Ziel verfolgt, Kunst und Kultur zu fördern und somit dem Stadtteil etwas Gutes zu tun. „Ich finde Kunst und Kultur etwas Wunderschönes, es hat mit Kreativität und Schöpfung zu tun“, erklärt er und fügt dann hinzu: „Wenn man im Publikum strahlende Gesichter sieht – das ist meine größte Motivation.“

Viele Künstler erinnern sich mit großer Nostalgie an ihre Auftritte hier. Begeistert sind sie dabei von der netten Betreuung und vom Veranstaltungsort, der durch die Intimität des relativ kleinen Raums den besonderen Kontakt zum Publikum ermöglicht. „Es ist schön zu merken, dass sich die Künstler bei uns wohl fühlen und, obwohl sie – wie in einem Fall – in der Alten Oper auftreten, auch gerne zu uns kommen“, erzählt Franz Biebl. Für Riedberger Kulturfreunde bietet sich eine wunderbare Chance, tolle Musik sozusagen nebenan zu finden.

Wenn es demnächst wieder dämmert, dann kann es sein, dass auf einer Schulbühne wieder die kleine, große Show beginnt. Beim Jubiläumskonzert am nächsten Freitag auf jeden Fall…

Die „Ladies Night“ zum Jubiläum mit den Singer/Songwriterinnen Natascha Leonie, Claudia Fink und Jacky Bastek aus Frankfurt, Berlin und London findet am 7. Sept. um 20 Uhr in der Grundschule Riedberg statt. Karten an der Abendkasse kosten 14 Euro, ermäßigt 12 Euro. Im Vorverkauf jeweils zwei Euro weniger.

Weitere Informationen unter https://josua-gemeinde.net/kultur/

***

Text: Monika Nowicka

Foto: MAINRiedberg