Freilauffläche für Hunde

Bald könnte es eine so genannte „Hundeausauffläche“ am Riedberg geben – wenn die Stadt der Bitte des Ortsbeirates nachkommt. Den Antrag hatte die FDP initiiert. Vor dem Hintergrund, dass sich diese Flächen eignen, „Konflikte zwischen Hundehaltern und Bürgern zu vermeiden“. Auch ginge es – im Sinne einer artgerechten Haltung – darum, den Hunden ausreichend Auslauf zu ermöglichen.

Ganz unumstritten war der Antrag nicht. Es wurde auch angemerkt, dass im freien Feld außerhalb der Parkanlangen und der Riedberger Bebauung „Hunde sowieso frei laufen dürfen“. Das wären nur ein paar Meter.

Hundefläche ist im Bonifatiuspark geplant

Denn die Hundefläche soll im östlichen Teil des Bonifatiusparks entstehen, nah an der U-Bahn-Trasse. Im Vorfeld der vergangenen Ortsbeiratssitzung gab es bereits einen Termin vor Ort mit Vertretern des Grünflächenamtes. Die machten deutlich, dass eine Hundeauslauffläche grundsätzlich nicht eingezäunt wird und dass auch hier jeder Hundehalter verpflichtet ist, die Hinterlassenschaften der jeweiligen Hunde selbst aufzunehmen und zu entsorgen.

Jetzt muss die Stadt über die Bitte des Ortsbeirates entscheiden.

Foto: Stainless Images on Unsplash