Frauen können mehr!

Diese Frau weiß, was sie will: Martina Peukert (39), Mutter eines einjährigen Sohnes, arbeitet seit 15 Jahren im Bereich Unternehmensberatung, Media-Training und Coaching. Eines der Spezialgebiete der Neu-Riedbergerin ist das „Training von Frau zu Frau“. Ihre Arbeit beginnt mit dem Auffrischen von Computerkenntnissen und endet auch nicht bei Bewerbungs-Tipps oder Präsentationen. Was reizt sie an dieser Aufgabe? Anders ausgedrückt: Was müssen wir Frauen noch lernen?

Was möchten Sie den Frauen, die zu Ihnen kommen, mit auf den Weg geben?

Peukert: „Ich möchte die Hemmschwelle abbauen, dass man vermeintlich nichts mehr weiß und kann, und ich möchte Selbstvertrauen aufbauen. Ich helfe bei Bedarf auch aktiv dabei, einen neuen Job zu finden. Viele halten nur an ihrer alten Stelle fest, weil sie glauben, eine bessere würden sie nicht bekommen.“

Warum ist der Wiedereinstig in den Beruf oft so schwer – und warum lohnt es trotzdem, sich durch die harte Anfangsphase durchzukämpfen?

„Da ist natürlich der Geld-Aspekt und das Bewusstsein, auf eigenen Beinen zu stehen. Man fühlt sich auch besser, fühlt sich anerkannt. Seit ich wieder arbeite, bin ich ausgeglichener, übrigens auch meinem Kind gegenüber. Man lernt als Mutter auch loszulassen. Und es macht richtig Spaß, wieder loszulegen.“

Warum zögern dennoch viele Frauen? Was müssen wir noch lernen?

„Viele Frauen sagen zu schnell: ,Das kann ich nicht.’ Anstatt zu sagen: ,Ich erfülle vielleicht nicht alle Anforderungen für den Job. Aber ich suche mir Hilfe und versuche es trotzdem!’ Wir Frauen müssen lernen, mehr zu wagen und uns besser zu verkaufen. Was hat man denn zu verlieren? Ich sage: Man kann doch eigentlich nur gewinnen!“ cd

Mehr Informationen über die Riedberger Expertin finden Sie unter www.erfolgreich-als-frau.de