Frankfurt feiert das Museumsuferfest

Frankfurt feiert von Freitag bis Sonntag beim diesjährigen Museumsuferfest. Mit 500 Einzelveranstaltungen, wo sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zwischen Eiserner Steg und Friedensbrücke sind beide Main-Ufer voller Stände und Attraktionen vom Afrika-Dorf „Savanne“ bis zum Freigehege des Kunstvereins, mit Sonderveranstaltungen und Führungen der Museen vom Städel bis zum Eintracht-Frankfurt-Museum. Musik inklusive. Auf der Bühne des Sportkreis tritt heute Abend zum ersten Mal die Gruppe „Mainhattan Groove“ rund um den Bandleader und Riedberger Andy Ludyk auf. Los geht’s um 20 Uhr.

Drachenbootrennen und Sportwelt-Arena

In bewährter Tradition hat auch der Sport seinen Platz. Bereits zum 18. Mal präsentiert der Sportkreis Frankfurt mit Vorführungen, Mitmachangeboten und Aktionsständen von Vereinen und natürlich den spektakulären Drachenbootrennen das Beste aus der Sportregion Rhein-Main. Ergänzt wird das Sportprogramm durch Livemusik und kulinarische Angebote. Zu finden ist die Sportwelt-Arena auf der Nordseite des Holbeinstegs, der zudem die Ziellinie der Drachenbootrennen markiert. Übrigens: Die Finale der Drachenbootsrennen sind am heutigen Samstag kurz nach 19 Uhr.

Steinzeitkinder und Römische Mode

Zum Museumsuferfest bietet zum Beispiel auch das Archäologischen Museum ein abwechslungsreiches Programm: Die Sonderausstellung „Steinzeitkinder – Kleine Jäger und Sammler“ führt die Besucher in die Welt der jüngeren Altsteinzeit (ca. 40.000-12.000 Jahre vor heute). Dabei laden zahlreiche Exponate nicht nur Kinder zum Anfassen und Ausprobieren ein.

Und dann ist „Rom zu Gast in Frankfurt“: Die Wiese am Museum wird zum Militärlager, im Haus informieren Experten über Hygiene und medizinische Versorgung in der Römerzeit sowie antike Maße, Gewichte und Geld. Auf der Bühne können die Besucher den „neuesten“ Schrei der Mode im Römischen Reich bewundern.

17 Musikbühnen und Feuerwerk

Neben den außergewöhnlichen Programmen in den Museen laden die 17 Musikbühnen sowie zahllose Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten entlang der beiden Mainufer dazu ein, die warmen Sommernächte entspannt ausklingen zu lassen.

Auch in diesem Jahr werden wieder gut zwei Millionen Besucher erwartet. Den krönenden Abschluss setzt das spektakuläre Musikfeuerwerk mit tausenden funkelnden Lichtern über der Skyline am Sonntagabend um 22 Uhr.

Das volle Programm finden Sie unter www.museumsuferfest.de/2017

(Grafik: Museumsuferfest)