Forum „Älterwerden in Frankfurt“

Eine Veranstaltungsreihe des Seniorendezernates informiert zu wichtigen Aspekten des Älterwerdens. Gemeinsam mit verschiedenen Trägern, Ämtern, Initiativen und Vereinen werden die Beratungs- und Unterstützungsangebote für ältere Menschen und ihre Angehörigen dargestellt und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung in und um Ihren Stadtteil aufgezeigt. Die Stadt möchte außerdem einladen, mit Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen. Auch, was die Frage betrifft: Wie stellen sich die Senioren das eigene Älterwerden im Stadtteil vor?

Schon heute haben Senioren aus unserem Stadtteil die Möglichkeit, Themen und Fragen zu nennen, die sie besonders interessieren. Die Veranstaltung für Niederursel, Ginnheim, Heddernheim, Praunheim, Nieder-Eschbach, Nieder-Erlenbach, Harheim, Berkersheim, Frankfurter Berg, Bonames und Kalbach-Riedberg findet heute ab 17 Uhr im SAALBAU Titus Forum im NordWestZentrum, Walter-Möller-Platz 2, statt. Neben Seniorendezernentin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld werden Andrea Manger (Sozialrathaus Nord), Gregor Preis (Leitstelle Älterwerden) oder beispielsweise auch Prof. Dr. Frank Oswald anwesend sein, der Forschungsergebnisse aus dem Frankfurter Norden vorstellt. Zudem gibt es zahlreiche Infostände.

Aktionswochen starten am 4. Juni 

Die Aktionswochen „Älterwerden in Frankfurt“ finden dann von 4. bis 17. Juni statt und stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Liebe kennt kein Alter“. Die Aktionswochen Älterwerden des Sozialdezernates Frankfurt haben sich in den letzten 17 Jahren als ein fachlich wichtiges Ereignis in der Frankfurter Sozial- und Kulturlandschaft etabliert. Aber auch über die hessischen Grenzen hinaus. Signifikant ist, dass Themen wie Wohnen im Alter und der große Bereich physische und psychische Gesundheit über die Jahre hinweg stets präsent waren und dabei nie an Aktualität verloren haben. Inhalte wie Bildung, Partizipation, Altenpolitik, Daseinsvorsorge, bürgerschaftliches Engagement, Kunst und Kultur aber auch Sport, Bewegung und Tanz wurden und werden von den Aktionswochen Älter werden aufgegriffen und aus den verschiedensten professionellen Blickwinkeln beleuchtet. Ebenso gibt es in zahlreichen Fachtagungen und Bürgeranhörungen die Gelegenheit, zu aktuellen Themen aktiv mitzureden und somit auch Einfluss auf das Stadtgeschehen zu nehmen. Daneben kommt auch das Feiern und Genießen nicht zu kurz.

Weitere Informationen unter  www.aelterwerden-in-frankfurt.de/aktionswochen-2018

Informationen & Fotos: Stadt Frankfurt