FDP

Thorsten LiebDr. Thorsten Lieb, 43 Jahre
Rechtsanwalt, Kalbach

„Ich kandidiere für den Ortsbeirat, weil in Kalbach / Riedberg Vieles anzupacken ist. Kalbach / Riedberg ist nicht nur einer der attraktivsten Stadtteile für Familien und Kinder sondern auch einer der spannendsten in ganz Frankfurt. Kalbach / Riedberg bietet Internationalität und Urbanität auf kleinem Raum. Um diese Attraktivität des Stadtteils zu erhalten und weiter auszubauen, besteht Handlungsbedarf in den Bereichen Schule, Infrastruktur und öffentliche Einrichtungen.
Mein wichtigstes Ziel ist die kurzfristige Errichtung eines weiteren grundständigen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbaren Gymnasiums im Frankfurter Norden, vorzugsweise auf dem Riedberg, da dort die Erreichbarkeit mit der U-Bahn bereits jetzt gegeben ist. Der seit Jahren absehbare und nun konkret bestehende Bedarf für ein solches Gymnasium muss endlich gedeckt werden. Die langen Fahrzeiten unserer Kinder zu anderen Frankfurter Gymnasien sind nicht akzeptabel. Auf Landesebene müssen transparentere Kriterien für die Vergabe von Plätzen an weiterführenden Schulen eingeführt werden, die auch die Leistungen unserer Kinder berücksichtigen.
Kalbach / Riedberg muss – wie es immer versprochen wurde – endlich über eine weitere U–Bahn Linie an die Innenstadt und insbesondere den Hauptbahnhof angebunden werden. Die Kapazitäten der bestehenden Linie sind erschöpft, was wir alle regelmäßig in Form von Betriebsstörungen erfahren dürfen. Die Planungen für die „Ginnheimer Kurve“ sind daher zügig fertigzustellen und die Umsetzung muss in Angriff genommen werden.
Die Netzverbindungen im Stadtteil müssen verbessert werden. Es werden flächendeckende schnelle Breitband- und Mobilfunknetze benötigt. Hier bedarf es seitens der Stadt noch mehr Initiativen, um die Schaffung der erforderlichen Infrastruktur durch die Netzbetreiber zu beschleunigen.“

**

2. Isabel Schnitzler, Riedberg

„Besonders am Herzen liegt mir, den Stadtteil Kalbach-Riedberg weiter als familienfreundlichen und lebenswerten Stadtteil mitzugestalten. Dazu gehört für mich die Schaffung weiterer Schul- und Hortplätze für Kinder, wie auch die Unterstützung von Fußgängern und Radfahrern durch mehr Verkehrssicherheit. Außerdem wünsche ich mir mehr Belebung unseres Stadtteils durch Gastronomie, Einzelhandel und Freizeitangebote.“

**

3. Dr. Rudolf Kriszeleit, Kalbach

**

4. Eva Bieber, Riedberg

**

5. Ragnar Strauch, Kalbach

**

6. Dr. Axel Schilder, Riedberg

**

7. Karsten Langenkamp, Riedberg

**

8. Karen Strauch, Kalbach

**

9. Daniela Reinmann, Kalbach

**

10. Alexander Geschwindner, Riedberg

**

Zur Information: Die Spitzenkandidaten der Parteien sind jeweils mit Foto abgebildet.