Die News der Woche

Kein grünes Licht für Tempo 30

Tempo 30 am Riedberg – mehr Lebensqualität für alle Bewohnerinnen und Bewohner: Mit diesem Wunsch hatte sich der Ortsbeirat für ein Tempo-Limit von 30 Stundenkilometern auf der gesamten Altenhöferallee sowie der Graf-von-Stauffenberg-Allee ausgesprochen. Das wurde vom Magistrat jetzt abgelehnt. Allerdings wird Tempo 30 „zeitnah“ auf einer Länge von 100 Metern vor der Sportanlage des SC Riedberg eingerichtet. Zudem werden an der Graf-von-Stauffenberg-Allee im Bereich der Marie-Curie-Schule neben der Tempo-Beschränkung demnächst auch noch die Fahrbahnmarkierungen für das Verkehrszeichen „Achtung, Kinder!“ angebracht.

Die Begründung der Stadt für das Nein zum generellen Tempo-Limit: Altenhöferallee und Graf-von-Stauffenberg-Allee sind „Haupterschließungsstraßen“ und dienen auch der Anbindung an Rosa-Luxemburg-Straße, Marie-Curie-Straße und Am Weißkirchener Berg. Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) müsse man aber stärker die Eigenverantwortung der Verkehrsteilnehmer in den Vordergrund rücken. Der Magistrat argumentiert: Solche Geschwindigkeitsbeschränkungen sind somit nur noch dann zulässig, wenn Unfalluntersuchungen „eine Häufung von geschwindigkeitsbedingten Unfällen“ ergeben.

In der Stellungnahme des Magistrats steht: „Der Anregung, die aufgeführten Erschließungsstraßen (Graf-von-Stauffenberg-Allee und Altenhöferallee) generell mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h auszuweisen, kann nicht entsprochen werden.“

Regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen sollen aber weiterhin durchgeführt werden.

***

Planung für 60 Kleingärten beginnt

Gute Nachrichten gibt es für Kleingarten-Freunde: Die Ausweisung von zwei Flächen für insgesamt 60 Dauerkleingartenanlagen ist rechtskräftig und die Standorte sind somit rechtsverbindlich festgeschrieben. Eine Fläche befindet sich im Norden des Riedbergs an der Hans-Leistikow-Straße mit 11.000 Quadratmetern, eine weitere Fläche befindet sich zwischen Kreuzerhohl und der U-Bahn-Trasse mit rund 14.000 Quadratmetern. Je nach Zuschnitt und Größe der Gärten können pro Standort etwa 30 Gärten geplant werden.

Das Grünflächenamt führt eine Liste mit derzeit 46 Garteninteressenten für die beiden Standorte am Riedberg. Da es sich um die Festsetzung von Dauerkleingärten nach Bundeskleingartengesetz handelt, ist eine Vereinsgründung oder die Übernahme der Gärten von einem bestehenden Kleingartenverein Voraussetzung für Entstehung und Verwaltung der Gärten. Unabhängig davon beabsichtigt das Grünflächenamt, einen Auftrag für die Planung der beiden Flächen auszusprechen. Sobald die Planung feststeht, wird das Konzept im Ortsbeirat vorgestellt. Interessenten für die Kleingartenanlage können sich – bitte mit vollständiger Anschrift und Kontaktdaten – unter Kontakt@ig-riedberg.de melden.

***

Mädchen-Adlertag am Riedberg

Am Sonntag sucht die Fußballabteilung von Eintracht Frankfurt wieder weibliche Nachwuchstalente aus der Rhein-Main-Region – bei uns am Riedberg! Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2006 können sich noch kurzfristig für die Sichtung am 19. Februar auf der Sportanlage an der Altenhöferallee anmelden.

Die Sichtung beginnt um 15 Uhr. Bereits um 13 Uhr findet ein Testspiel der B-Juniorinnen-Bundesliga-Spielerinnen von Eintracht Frankfurt gegen die U17 des Karlsruher SC statt. Der jährliche Mädchen-Adlertag von Eintracht Frankfurt bietet talentierten jungen Mädchen die Möglichkeit, sich den Eintracht-Trainerinnen und -Trainern zu präsentieren, ihr Können unter Beweis zu stellen und sich den Adler auf die Brust zu holen. Fußballerfahrung wird empfohlen. Weitere Informationen unter www.eintracht-frankfurt.de/maedchen-adlertag und www.scriedberg.de

(Foto: Eintracht Frankfurt)

***

Wieder Ferienspiele im Sommer

Auch in diesem Jahr finden beim Familienzentrum Billabong wieder Ferienspiele statt. In der Zeit vom 3. bis 21. Juli wochentags von 8.30 bis 16.30 Uhr werden Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren mit vielen tollen Angeboten wie Kreativworkshops, Ausflügen, Sportworkshops und vielem mehr betreut. Erstmalig werden die Ferienspiele in diesem Jahr auch bilingual angeboten. Ebenfalls neu: Es gibt – garantiert coole – Extra-Aktivitäten für Teenager von 12 bis 14 Jahren. Eltern können ihre Kinder können ab sofort unter info@billabong-family.de vormerken lassen. Flyer und weitere Anmeldeinformationen folgen demnächst.

***

Die kulinarische Reise geht weiter!

Eine kulinarische Weltreise nach Afrika – zu diesem ganz besonderen Abend hatte die IG Riedberg Ende Januar eingeladen. Mitglieder des Vereins bereiteten ihre Lieblingsgerichte zu und berichteten von Menschen, Ländern, Leben und persönlichen Erfahrungen. Noch dazu konnte eine Spende von 75 Euro für den Verein Helping Hands 4 Afrika erwirtschaftet werden.

Der Termin für die nächste kulinarische Reise steht auch schon fest: Am Sonntag, 26. März, wieder ab 17 Uhr lädt die IG ins Jugendhaus. Es wird nach Indien gehen! Anmeldungen wie immer über Facebook oder kontakt@ig-riedberg.de. IG-Vorstand Markus Schaufler fügt den Informationen hinzu: „Und wer eigene Ideen für eine weitere kulinarische Reise hat, kann sich gerne bei uns melden!“


Mehr als 40 Riedberger kamen zur „kulinarischen Reise“ nach Afrika